Zur Navigation

Bitte um Bewertung und Kritik!!

1 Glocker

Hallo, wir sind "Glocken von Tschernobyl" e.V. aus Ukraine. Wir planieren mit Deutschland mitarbeiten und unser Webseit www.dzwony.iatp.org.ua hilft dazu.

Aber wir brauchen Ihres Bewertung und Meinung, Liebe Besucher des www.forum.joergkrusesweb.de, ob unser Homepage gut genug fuer Deutsche Leser ist? Ob es ist benutzerfreunlich? Wie deutlich ist Englische Sprache? Wie interessantes ist die Information und Nachrichten?

Die Sache ist sehr wichtig weil sind wir gut und junge Organisation und wollen uns nur verbessern!

Danke schoen!

Alexander
www.dzwony.iatp.org.ua

13.03.2006 13:49

2 Jörg

Hallo Alexander,

ich würde auch die deutsche und französische (Kurz-)Version gleich direkt auf der Startseite verlinken, mit einer deutschen und französischen Fahne.

Einen Teil des Text auf der deutschen Seite korrigiere ich mal:

Diese Präsentation wurde durch Herrn Alexander Wolf erstellt. Er ist Direktor des "Glocken von Tschernobyl im Bezirk Kiew-Swiatoschyn e.V." Wenn Sie Kontakt mit ihm aufnehmen wollen, können Sie am Ende der Seite seine Telefonnummern und E-Mail-Adresse finden. Wir laden Sie zur Kooperation mit der Ukraine ein!

Unser deutscher Text hat leider mehrere grammatische Fehler. Wir bitten Sie, wenn möglich, uns zu helfen und den Text zu korrigieren.

Der Verein "Glocken von Tschernobyl im Bezirk Kiew-Swiatoschyn e.V." (auf Ukrainisch - "Dzwony Tschernobylya Kiewo-Swyatoschynskogo rajonu") wurde im August 2004 gegründet. Der Zweck des Vereins ist es, behinderte, alte und arme Leute zu vereinen, um ihre Rechte und Interessen zu verteidigen und zu vertreten. Der Verein arbeitet in der Ukraine, im Bezirk Kiew-Swiatoschyn im Kiewer Gebiet. Die Hauptverwaltung des Vereins befindet sich in Boyarka, einer kleinen Stadt 25 km von Kiew entfernt. Das Territorium ist ungefähr 726.000 km groß. Im Bezirk wohnen 156.000 Einwohner, und es gibt 2 Städte mit 28 Dörfern im Bezirk. In den Städten leben ungefähr 76.000 Menschen. Davon sind 42.000 Rentner/innen, und 8.000 Behinderte. Normalerweise erhalten sie ca. 60 Euro als Rente pro Monat. Ebenso sind alle 38.000 Personen in Boyarka, wo unsere Organisation ein Büro hat, von der Verwaltung als Tschernobyl-Opfer anerkannt.

Der Link "E-mail" am Ende der Seite funktioniert leider nicht

Soweit erst einmal von meiner Seite

Jörg

13.03.2006 16:52 | geändert: 13.03.2006 17:00

3 Lotti

Hallo Alexander!

Mit englischen Versionen habe ich persönlich ein Problem. Mein Schulenglisch reicht aus um das Wichtigste zu verstehen, meine Übung beschränkt sich auf Internet-Englisch, also das Wichtigste was man so braucht um Anleitungen, Installierungen oder den Inhalt in etwa zu verstehen, aber es reicht bei Weitem nicht aus um solche Texte zu lesen. Ich müsste also mit einem Übersetzungsprogramm arbeiten und das mache ich persönlich nur dann, wenn ich geziehlt nach etwas suche. Jeder Tippfehler wird nicht übersetzt. In Ostdeutschland verstehen sehr viele Leute die vor der Maueröffnung aus der Schule raus waren überhaupt kein englisch.

Zum deutschen Text mach ich mal den nächsten Teill, das Original ist kursiv. Ich hab nicht alles verstanden, darum lass ich das Original mit drin. Teilweise konnte ich es auch nur sinngemäss übersetzen (ich hoffe es trifft den Sinn, also bitte nochmal prüfen)


In August 2004, die Zahl des Mitgliedern war 36 Personen. Ein Jahr später, die Zahl sind 46 Personen. Jetzt (im März 2006) vereinen wir ca. 60 Personen.

Im August 2004 zählte der Verein 36 , ein Jahr später 46 und im März 2006 bereits 60 Mitglieder.

Die Zahl hast Trend sehr schnell zu wuchs und ist zurückhaltend nur mit dem gegrenzten Möglichkeiten des Verein weil zu Zeit haben wir keine ständige Finanzquelle
(Was meinst du mit "Trend"?

Die Zahl der Mitglieder wächst langsam aber stetig; trotz der begrenzten Möglichkeiten auf Grund von mangelnden Finanzquellen.

. Aber natürlich während des Verbreitung unsere Aktivität zu die Dorfen, die Zahl unsere Mitglieder erwachst mehrmals.

Was auf unsere Arbeit in den Dörfern zurückzuführen ist.

Die älteste Mitgliederin unsere Organisation ist 87 Jahre alt, die jüngste – 10. Die Zahl des eigentlich Behinderte ist 27 Personen, die 50 % davon sind geistig behinderte und andere 50 % – körperlich. Andere Leute sind arme oder alte Leute.

Das älteste Mitglied unserer Organisation ist 87, das jüngste Mitglied ist 10 Jahre alt. Insgesamt haben wir 27 behinderte Mitglieder, davon sind 50% geistig und 50% körperlich behindert. Der Rest teilt sich in sehr arme oder alte Leute auf.

Glocken von Tschernobyl in Kiew-Swiatoschyn Bezierk ist gemeinnützliche, ehrenamtliche Organisation die not-politisch und not-kirchlich ist.

"Glocken von Tschernobyl" in Kief-Swiatoschyn arbeitet gemeinnützig und ehrenamtlich und hegt weder politische, noch kirchliche Interessen.

Direktor des Verein ist Herr Alexander Wolf. Er war in 1979 Jahr geboren und ist einziges Pfleger seines geistig behinderte Großvaters der in 1929 geboren wurde. Die Präsidentin der Organisation ist Frau Diana Kuznetzowa, die körperlich Behinderte und die Mutter des geistig Behinderte Sohn und Frau des Behinderten Mann ist.

Der Vorsitzende des Vereins ist Herr Alexander Wolf, geb. 1979 (in ???), der der einzige Pfleger seines geistig behinderten Großvaters war. Die Präsidentin des Vereins, Frau Diana Kuznetzowa, ist selber körperlich behindert und Mutter eines geistig behinderten Sohnes sowie Ehefrau eines behinderten Mannes.

Also die Vorsitzende des Vereins verstehen sehr gut Problemen die arme und behinderte Leute treffen.

(Den letzten Satz würde ich weg lassen, das klingt blöd, das wissen die Leute dann selber)

Liebe Grüsse

Lotti

14.03.2006 00:02

4 Glocker

Danke, Jorg und Lotti, für Ihre Noten. Ich habe sie schon in Version eingeführt. Und ich will sagen das nur heute hatte ich korregierte Präsentation-Verstion (auf Deutsch) von ein Person aus Deutschland bekam. Ab heute, findet sie auf die Webseite unter [url=http://www.dzwony.iatp.org.ua/presentation_deut.html ] wie früher.

Ich hoffe, das auf Ihres Forum ich höre nochmals noch andere Kritik und Bemerkungen über dieses Seite [url=www.dzwony.iatp.org.ua]

Danke!

Alexander

14.03.2006 10:18

Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren