Zur Navigation

Google Books: Keine Copyright- Verletzung

1 Mario

Im Rechtsstreit zwischen der Wissenschaftlichen Buchgesellschaft und dem Suchmaschinen- Anbieter wurde der Antrag auf einstweilige Verfügung zurückgezogen.

Genaueres darüber

LG von Mario

06.07.2006 07:44

2 Jörg

Die Begründung des Richters finde ich schon etwas merkwürdig:

In der jetzigen Verhandlung soll der vorsitzende Richter des Hamburger Landgerichts jedoch keine Verletzung von Urheberrechten erkannt haben. Google habe die fraglichen Bücher nach der entsprechenden Aufforderung der WBG umgehend entfernt.

Wenn eine Urheberrechtsverletzung vom Umfang und / oder der Art der Bereitstellung (Suchmaschine) abhängig gemacht worden wäre, hätte ich das ja verstanden. Aber so könnte ja jeder Bücher einscannen und publizieren, solange man sie nach Beschwerde des Autors wieder herausnimmt?

Aber möglicherweise ist die Begründung ja auch etwas verkürzt wiedergegeben..

06.07.2006 08:39

3 Mario

ja ich fand die Begründung auch erstaunlich

LG von Mario

06.07.2006 09:05

Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren