Zur Navigation

Google denkt über Nutzer-Tracking nach

1 Mario

Die Suchmaschine Google, die ihr Geld fast ausschließlich damit verdient hat, Textwerbung in dem Moment einzuspielen, in dem der Nutzer einen passenden Suchbegriff eingegeben hat, denkt ebenfalls darüber nach, den Weg der Surfer durch das Internet zu verfolgen. "Das ,behavioral tracking' macht Google bisher nicht. Aber wir schauen es uns sehr genau an", sagt Philipp Schindler, der für das Google-Geschäft in Nordeuropa zuständig ist. Der Vorteil: Suchmaschinen können nur ermitteln, wofür sich ein Nutzer aktuell interessiert. Das Interesse für ein Produkt wecken, für das sich ein Nutzer vielleicht interessieren könnte oder in der Vergangenheit schon einmal interessiert hat, ist bisher mit Suchmaschinen nicht möglich.

Quelle

LG von Mario

26.09.2006 13:56

Beitrag schreiben (als Gast)

Beim Verfassen des Beitrages bitte die Forenregeln beachten.





[BBCode-Hilfe]