Zur Navigation

Html für Brot [4]

31 Jörg

Die Hilfe muss ja nicht auf Beratung beschränkt sein - mir ging es darum, den Unterschied zwischen allgemeiner und individueller Hilfe deutlich zu machen.

Das Angebot könnte z.B. auch darin bestehen, eine Site für die Suchmaschinen zu optimieren.

Ich würd auch nicht als alleiniger Beurteiler eine HP ansehen wollen und genauso wenig wollen dass ein Einzelner meine HP beurteilt.

Der gemeinnützige Verein kann sich zum Vergleich ja auch noch andere Angebote einholen. Und nach einer Anlaufzeit kann er dann vielleicht auch Referenzen des Projektes unter die Lupe nehmen. Von mir aus kann er dem geschenkten Gaul gerne ins Maul schauen. Ist ja auch gnau das, was unter Punkt 1. propagiert werden soll ;)

mfG Jörg

15.12.2005 23:30

32 Gustafsson

moin,

@lotti
was möchtest du denn auf diese page schreiben, was nicht schon 100fach im netz steht. meine erfahrungen im kundengespräch sind fast immer die gleichen. entweder haben sie keine page und wollen eine, oder aber aber sie haben eine und werden nicht gefunden. ein haufen geld für nix bezahlt und nun natürlich panik das sie wieder beschissen werden.

der witz ist nur, wenn man eine solche "aufklärungspage" macht, werden die die es lesen sollten, nicht lesen. der geschäftsman von heute hat dafür keine zeit. wenn bei mir der sicherungskasten kaputt geht lese ich auch nicht erst tagelang im netz, worauf ich bei was achten muß, da bestelle ich vertrauensvoll einen elektriker. ich hab dafür keine zeit.

macht man als e.V. pages für andere gemeinnützige, sehe ich allerdings auch 2 riesenprobleme. das eine, sie werden immer am layout nörgeln und rumfummeln wollen und das zweite, man rennt ewig und drei tage den bildern und texten hinterher.

somit gesehen stehen wir wieder am anfang. das beste wäre wohl eine zündende idee, wo alle sagen, ja das ist gut, das machen wir und dann wird es direkt gemacht, ohne es am anfang wieder kaputtzudiskutieren. nicht falsch verstehen, bereden ist gut und verschiedene meinungen auch, aber wir sind zu sehr profis als das uns nicht bei allen dingen immer wieder ein haken einfällt der demzufolge auch immer wieder einen rattenschwanz an argumenten auslöst.

cu uwe

16.12.2005 10:06

33 Jörg

der witz ist nur, wenn man eine solche "aufklärungspage" macht, werden die die es lesen sollten, nicht lesen

Das ist aber sehr absolut. Viele werden es sicher nicht lesen, aber es reicht ja schon, wenn einige es tun.

der geschäftsman von heute hat dafür keine zeit.

Er hat aber sicher die Zeit dafür, schlecht getroffene Entscheidungen wieder auszubügeln? Ich denke nicht, dass alle so kurzsichtig sind.

wenn bei mir der sicherungskasten kaputt geht lese ich auch nicht erst tagelang im netz, worauf ich bei was achten muß, da bestelle ich vertrauensvoll einen elektriker. ich hab dafür keine zeit.

Warum kannst du dem Elektriker vertrauen (wenn du ihn zum ersten Mal beauftragst)? Weil ein Elektriker in Deutschland schon bestimmte Voraussetzungen mitbringen muss (Berufsausbildung, Meisterzwang), vielleicht weil dir im Bekanntenkreis einer empfohlen wurde. Wie ist es aber z.B. bei Suchmaschinenoptimierern?

mfG Jörg

16.12.2005 10:49

34 Lotti

Hallo Gustafsson!


der witz ist nur, wenn man eine solche "aufklärungspage" macht, werden die die es lesen sollten, nicht lesen. der geschäftsman von heute hat dafür keine zeit.

Der Witz ist, dass die meisten Infos für Webmaster geschrieben sind, die ein Normalsterblicher nicht versteht. Es stimmt, der Geschäftsmann von heute hat die Zeit nicht das Computerlexikon zu wälzen um zu verstehen was da geschrieben steht.

Ausserdem ist das immer so, man wird nie alle Leute erreichen die es eigentlich nötig haben. Du wirst vielleicht lachen, aber ich habe immer wieder Leute auf der HP die nach Informationen suchen, wie man mit Kräutern selber abtreiben kann. Da fasst man sich auch an den Kopf und fragt sich, ob man im Zeitalter der Aufklärung wirklich noch zu mittelalterlichen Methoden greifen und sein Leben aufs Spiel setzen muss. Scheint genauso nötig zu sein wie sein Geld aus dem Fenster werfen zu müssen. Du hast das in allen Bereichen, wo man auch hinsieht.

wenn bei mir der sicherungskasten kaputt geht lese ich auch nicht erst tagelang im netz, worauf ich bei was achten muß, da bestelle ich vertrauensvoll einen elektriker. ich hab dafür keine zeit.
Richtig. Lustig wird es nur, wenn du das selber mal gelernt hast und siehst wie lebensgefährlich da gebraten wird, obwohl es dafür eine Ausbildung gibt.

macht man als e.V. pages für andere gemeinnützige, sehe ich allerdings auch 2 riesenprobleme. das eine, sie werden immer am layout nörgeln und rumfummeln wollen und das zweite, man rennt ewig und drei tage den bildern und texten hinterher.
Geb ich dir völlig recht. Erst wartet man auf die Infos und dann soll es bitte vorgestern fertig sein. :-( Und dann wär hier noch ne Änderung schön und da auch noch eine.... und bei der letzten Situng war die Erna nicht da, die hätte es gern noch ganz anders...
Das Beste für Vereine sind wirklich so einfach HTML-maker wo sich die Leute ihre Seiten selber zusammenbraten können.

somit gesehen stehen wir wieder am anfang. das beste wäre wohl eine zündende idee, wo alle sagen, ja das ist gut, das machen wir und dann wird es direkt gemacht, ohne es am anfang wieder kaputtzudiskutieren.

Na, mit den Infos scheinen wir uns ja weitgehend einig zu sein dass das nicht schlecht ist. Ich finde nur, dass das eindeutig in der Sprache der Normalsterblichen geschrieben werden muss. Der Geschäftsmann sucht nicht nach "Seitenoptimierung" oder "Pagerank", weil er garnicht weiss was das ist.

nicht falsch verstehen, bereden ist gut und verschiedene meinungen auch, aber wir sind zu sehr profis als das uns nicht bei allen dingen immer wieder ein haken einfällt der demzufolge auch immer wieder einen rattenschwanz an argumenten auslöst.
Ooch, ich lern ganz gern dazu :-)

Liebe Grüsse

Lotti

16.12.2005 12:27

35 Gustafsson

na schauen wir mal was goooogle so auspuckt
-> suchmaschinenoptimierung für anfänger
303.000 einträge... das dürfte nicht so schwierig sein ;-)

wie soll man es aufziehen, wer macht mit?
-welches layout... vorschläge, stimmen wir ab?
-welche struktur (themengebiete, links, unterseiten)
-wer schreibt was?
-welches gerüst, dynamisch in blog-form, oder statisch?

usw. usw.

wie ich die sache sehe sind wir ja schon drei ;-) jörg, lotti und uwe

cu uwe

16.12.2005 13:48

36 Herby

hi ihr :o)

bis jetzt habe ich immer nur bei lotti mitgelesen aber jetzt melde ich mich doch an.

ich wäre ja der typische bauer der eine hp hat und nicht gefunden wird wenn lotti nicht wäre die unsere seite macht.

jörg kenne ich ja persönlich schon länger und schätze ihn sehr.

und jetzt kommt mein problem. ich versteh euch nicht. :o) natürlich weiss ich durch jörg was ein ranking ist, ich hab sogar begriffen das frames schlecht sind um gefunden zu werden. ich hab auf meinem rechner seit neustem irgend ein ordner mit sage rss/atom-beta dingsbums mit dem ich mein eigenes forum besser sehe und hab keine ahnung was das eigentlich ist und wenn mein rechner abstürzt brauche ich hilfe um es wieder einzurichten. wenn ich in diesem forum mitlese nicke ich wissend und versteh nix.

ich bin seit 1993 im netz als nutzer dieses mediums, für mich war lange zeit metager.de die angesagte suchmaschine auf die ich nichts kommen liess und irgendwann wechselte ich zu google. dank jörg und firefox verwende ich seit einer woche 8 suchmaschinen.

wenn ich jetzt "suchmaschinen finden meine seite nicht" in die suchmaschinen eingebe kommt bei keiner suchmaschine eine seite mit der ich etwas anfangen kann. http://www.plugandplay-music.de/
bei mehreren suchmaschinen ist diese seite auf den ersten plätzen. :o(
ein einziger http://www.ososo.de/suchmaschinen-faq/
taucht überall auf. aber welcher bauer wie ich liest das jetzt durch und versteht es auch noch?

eine seite ist besonders gut :o))
http://www.ranking-konzept.de/suchmaschinenoptimierung.html
am kunden vorbei.

Dies ist wohl eine der im Zusammenhang mit Suchmaschinenoptimierung am häufigsten gestellten Fragen überhaupt und sie lässt sich eigentlich immer nur mit einer Gegenfrage beantworten, nämlich: "Mit welchem Suchbegriff denn"?
Es lohnt sich, vorab genau zu überlegen, bei welchen Suchbegriffen die Homepage denn gefunden werden soll, bevor man viel Zeit und/oder Geld in eine Suchmaschinenoptimierung investiert.
Was nützt es mir, mit einem Suchbegriff ganz prima gelistet zu sein, wenn sich danach herausstellt, dass dieser entweder kaum oder nur von Personen, die nicht zu meiner Zielgruppe gehören, benutzt wird?

stimmt auffallend und ist für mich verständlich als laie. nur taucht sie bei all meinen versuchen nicht auf aber wenn ich fachbegriffe eingebe taucht sie auf. nur wer die fachbegriffe kennt braucht die dienstleistung nicht mehr.

es bräuchte also eine seite die unter laienhaften suchbegriffen sofort gefunden wird, die seriös aufgemacht ist, die kunden nicht gleich auf den ersten 5 zeilen als trottel dastehen lässt und trotzdem hilft. :o)

die seiten die ich finde sind alle zu abgehoben oder machen einfach keine seriösen eindruck. für mich sind sie nicht nachvollziehbar und würden deshalb nicht in die auswahl kommen.

liebe grüsse

herby


16.12.2005 15:40

37 Jörg

Hallo Herby,

danke für die Erläuterung der Sichtweise eines Nichtexperten :) wegen dieses unbrauchbaren Ergebnisses, was du als erstes aufgeführt hast: mit welchen Suchmaschinen hast du das gefunden? Bei den drei GRoßen, d.h. Google, Yahoo und MSN wird es bei der Suche nach "suchmaschinen finden meine seite nicht" nicht auf der ersten Ergebnisseite angezeigt. Möglicherweise hat der Betreiber dieser Domain in einem Forum diese Frage gestellt, und ein oder mehrere Suchmaschinen haben diese Verknüpfung auifgegriffen, gewissermaßen als eine Beispielseite, die nicht gefunden wurde ;)

Wenn ich dich richtig verstanden habe, dann ist die Seite von ranking-konzept.de ein gutes Beispiel, an dem man sich sprachlich orientieren kann :)

Ganz allgemein denke ich, könnte man mit dem Projekt auch mehrere Zielgruppen ansprechen, man sollte das Projekt dann aber auch entsprechend teilen, bzw. staffeln z.B.:

Erläuterungen für Kunden, die generell von Webseitenerstellung wenig Ahnung haben
Zusätzliche Erläuterungen für Webmaster, die wenig Ahnung von Suchmaschinenoptimierung haben

@Uwe

- als erstes würde ich die Themengebiete definieren, als ganz grobe Einteilung vielleicht:

a) Erstellung von Webseiten
b) Suchmaschinenoptimierung

- und dann erst einmal alles zusammentragen, worauf ein Kunde bei Angeboten achten sollte
- in einem weiteren Schritt das Zusammengetragene ordnen und strukturieren
- schließlich zielgruppengerecht aufbereiten

mfG Jörg

16.12.2005 23:38 | geändert: 16.12.2005 23:38

38 Herby

hi jörg

"meine seite wird nicht gefunden" wäre der richtige suchbegriff gewesen. darunter findet man den dj da war eine verwechslung drin weil ich mehrere fenster mit verschiedenen suchbegriffen offen hatte.

liebe grüsse

herby

17.12.2005 13:18

39 Gustafsson (Gast)

moin,

@herby
vielen dank für deine ausführliche schilderung aus der sicht eines "nicht wissenden" es ist schon erstaunlich, wir setzen einfach zu viel als grundlagenwissen voraus.

du hattest folgendes als nicht gerade kundenfreundlich zitiert:
Dies ist wohl eine der im Zusammenhang mit Suchmaschinenoptimierung am häufigsten gestellten Fragen überhaupt und sie lässt sich eigentlich immer nur mit einer Gegenfrage beantworten, nämlich: "Mit welchem Suchbegriff denn"?
Es lohnt sich, vorab genau zu überlegen, bei welchen Suchbegriffen die Homepage denn gefunden werden soll, bevor man viel Zeit und/oder Geld in eine Suchmaschinenoptimierung investiert.
Was nützt es mir, mit einem Suchbegriff ganz prima gelistet zu sein, wenn sich danach herausstellt, dass dieser entweder kaum oder nur von Personen, die nicht zu meiner Zielgruppe gehören, benutzt wird?
wie würdest du es denn für dich umschreiben, als für die zielgruppe leserlicher formulieren ??

cu gust.

17.12.2005 14:46

40 Jörg

Ich hatte Herby so verstanden, dass dieser Auszug zwar gut verständlich, aber für einen Laien nicht zu finden ist

mfG Jörg

17.12.2005 16:00