Zur Navigation

Abmahnung von Blogeinträgen über Olympische Spiele

1 Jörg

Nachdem der Saftblog vom Deutsche Olympische Sportbund e.V. eine saftige Abmahnung wegen "Rufausbeutung, Urheberrechtsverletzung, Irreführung und Markenrechtsverletzung" erhielt, wollen die Betreiber ihren Blog nun schließen. Anlass der Abmahnung waren zwei Blogeinträge vom Februar dieses Jahres zu den Olympischen Spielen in Turin sowie die dortige Verwendung der olympischen Ringe.

Saftblog: Rufausbeutung, Urheberrechtsverletzung, Irreführung, Markenrechtsverletzung...

Lawblog: Olympische Abmahnung: Saftblog gibt auf

15.12.2006 09:07

2 Christian

man staune...... und schüttle den Kopf!

Ich empfehle allen Blogbetreibern mit gesundem Menschenverstand die Schweiz als "Heimathafen". Keine Impressumspflicht, keine Abmahnung... was willst Du mehr?

---- nix Signatur

17.12.2006 11:30

3 Gustafsson

Ja und ... kann ich bei Dir als Untermieter einziehen? Das funktioniert doch nur, wenn der Erstwohnsitz die Schweiz ist und ich mich nachweislich hauptsächlich im Land der Heidi aufhalte

gruß uwe

17.12.2006 12:06

4 Gustafsson

Jochen Gottwald von word2go hat beim Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages eine Petition gegen das OlympSchG eingereicht.

Um Mithilfe/Unterzeichnen wird herzlich gebeten.

gruß uwe

03.01.2007 04:02

5 tomaschko

also meine Beteiligung haben sie.

So ein Schwachsinn hab ich lang nich mehr gelesen. Das man sein Emblem schützt, da gehe ich ein stückweit mit, aber nur wegen 2, nichtmal negativen, Blogeinträgen jemanden zu verklagen - was soll das. Wenn er die Ringe auf T-shirts gedruckt und diese verkauft hätte - ok von mir aus, thats capitalism, aber blogeinträge. Darf ich demnächst die Wörter Oly.m..ade und ol..m.is.. noch aussprechen. Ist es besser sie im Forum selbst zu zensieren. Ja lieber ganz schnell in die Schweiz, in D-Land spinnen die wohl alle.

Ist er echt?

04.01.2007 08:22

Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren