Zur Navigation

Beachtenswertes bei Anmeldung für Google AdSense?

1 Kletos

Gibt es bei der Anmeldung für Google AdSense, zur Nutzung von Google Analytics ganz allgemein etwas besonderes zu beachten? Etwa Angaben, die man vielleicht lieber unterlassen sollte? Oder, sollte man sich bei Google erneut registrieren, obwohl man schon ein Konto hat?

04.06.2017 12:34

2 Jörg

Ich selbst nutze kein Analytics, aber wenn man die AdSense-Statistiken in Analytics integrieren möchte, muss man die beiden Konten wohl miteinander verknüpfen.

04.06.2017 15:56 | geändert: 04.06.2017 15:58

3 Kletos

Ist gut, vielen Dank, Jörg!

04.06.2017 20:47

4 Ranma (Gast)

Google verknüpft ganz von alleine alles, was es findet. Außerdem wird man von Google geogeblockt. Ich hatte mal versucht mir ein AdSense-Konto zuzulegen und bin gescheitert. Google hatte den Anmeldeprozeß mit so vielen Hürden verbunden, daß ich darin so lange feststeckte bis ich die Zugangsdaten wieder komplett vergessen hatte. Bei einem weiteren Versuch stellte ich dann fest, daß auch das nicht ging, weil ein Phantom von mir noch immer im Anmeldeprozeß feststeckt. Danach suchte ich mir eine Alternative. Contaxe erwies sich als viel besser, aber leider existiert es nicht mehr, weil es nach dessen eigener Aussage von Google mit wettbewerbsrechtswidrigen Mitteln vernichtet wurde. Aber Google konnte sich nunmal die teuereren Anwälte leisten.

@Jörg:

Bei vielen Themen kann ich hier nichtmal mehr mitlesen, weil ich nur einen leeren rechten Rand zu sehen bekomme und der horizontale Scrollbalken fehlt. Den gab es früher immer. Vermutlich hast du den versehentlich entfernt, denn ich bin nach wie vor mit veralteter Ausrüstung unterwegs. Es wäre also hilfreich, wenn du den Scrollbalken zurückbringen könntest.
Ranma

05.06.2017 05:20

5 Kletos

Vielen Dank.

Verzeihung, ich verstehe das alles nicht so recht.

Google verknüpft ganz von alleine alles, was es findet
Also wohl alle Konten desselben Benutzers, falls die auf demselben Namen registriert sind. Aber wohl wird Google auch gewisse Registrierungen erkennen können (vielleicht auch erst im weiteren Verlauf deren Nutzung), die mit unterschiedlichen Namen / Angaben desselben Benutzers gemacht worden sind.

Außerdem wird man von Google geogeblockt.
Weshalb? Und wie wirkt sich das aus?

Google hatte den Anmeldeprozeß mit so vielen Hürden verbunden, daß ich darin so lange feststeckte bis ich die Zugangsdaten wieder komplett vergessen hatte. Bei einem weiteren Versuch stellte ich dann fest, daß auch das nicht ging, weil ein Phantom von mir noch immer im Anmeldeprozeß feststeckt.
Was waren das für Hürden? Wie lang dauerte der Versuch des Registrierens? Und was für ein Phantom verhinderte eine Anmeldung?

05.06.2017 08:10

6 Käptn Blaubär

Hallo,

Zitat von Kletos
was für ein Phantom verhinderte eine Anmeldung?

Vermutlich Ranmas "veraltete Ausrüstung". Viele Google-Dienste lassen sich nur mit den neuesten Browsern bedienen.

Die Google-Produktforen zB funktionieren mit Opera 12 nicht mehr. Außer Opera 12 gibt sich als Firefox aus (dann meldet Google aber: Sie verwenden eine veraltete Firefox-Version ;-))

Googles Suchmaschine funktioniert auch noch mit Uralt-Browsern.

06.06.2017 01:45

7 Ranma (Gast)

Ja, unterschiedliche Google-Dienste verlangen eine unterschiedlich moderne Ausrüstung. Trotzdem wäre es echt nicht nötig, daß ich zusätzlich mich nur dann bei Google anmelden kann, wenn das über einen ganz bestimmten Internetknotenpunkt geschieht. Auf einer Auslandsreise über Gmail Emails lesen oder verschicken geht nicht. Über einen Proxy anmelden, gegen die Datensammelwut, geht auch nicht. Die Verknüpfungen nehmen in der Tat mit der Zeit zu. Aber unterschiedliche Angaben macht man gerade deshalb, damit nicht alles miteinander verknüpft wird. Eine Gegenmaßnahme von mir führte dazu, daß Google mir im Verlauf des Registrierungsprozesses eine Email auf Kantonesisch schickte, sicherlich wissend, daß in Hongkong auch Englisch Amtssprache ist. Das war aber nur eine kleine zusätzliche Hürde. Auch wenn man plötzlich unerwartet ein Mobiltelefon braucht, dann ist das ziemlich unpraktisch, zumindest wenn das einen internationalen Anruf ohne Roaming-Beschränkung bedeutet oder man auch die Mobiltelefon-Daten eigentlich nicht mit anderen verknüpft sehen will. Beim zusätzlichen Versuch wurde ich weitergeleitet zum alten Versuch und hätte mich dann nur noch an ein lange vergessenes Kennwort zu erinnern brauchen. In Fällen, in denen das so einfach ginge, wäre das Kennwort bestimmt kein sicheres.
Ranma

06.06.2017 05:54

8 Kletos

Hallo.

Vermutlich Ranmas "veraltete Ausrüstung". Viele Google-Dienste lassen sich nur mit den neuesten Browsern bedienen.
Klingt verständlich, da ältere Browser als die neuesten vermutlich gewisse Funktionen nicht haben, die zur (vollständigen) Nutzung jener Dienste erforderlich wären. Und bestimmt auch, weil Google mehr / weitere Daten in Zusammenhang mit dem Benutzer kriegen kann.

Verzeihung, Ranma, so richtig verstehen tue ich das alles nicht, aber ich glaube, Google "auszutricksen" wird nicht so leicht sein, für Ahungslose wie mich praktisch unmöglich. Wenn Google - falls ich das richtig verstanden habe, habe von nichts eine Ahnung - auf der Welt offenbar eindeutig identifizierbare Merkmale, etwa Gerätenummern eines jeden Gerätes, also etwa Mobiltelefone, Notebooks, PCs (bei der Registrierung, Anmeldung, Nutzung von Google-Diensten und ansonsten) speichert und / oder das ebenfalls wohl eindeutig identifierbares Browserprofil und desweiteren mehr, würde es dadurch ja schon erheblich erschwert unidentifiziert zu bleiben bzw. falsch identifiziert zu werden. Könnte mir vorstellen, die Typen bei Google sind recht umtriebig und lassen sich bestimmt allerhand einfallen.

06.06.2017 09:12

9 Ranma (Gast)

Ja gut, ich versuche schon manchmal Google auszutricksen. Schließlich gehen Google manche private Daten wie meine Telefonnummer nun wirklich garnichts an. Wenn einem völlig egal ist, was mit den eigenen Daten geschieht (Das kann dann aber bis zum Identitätsklau gehen!, Das zwar nicht durch Google selbst, aber Google will die Daten, um sie an wer weiß wen zu verkaufen.), dann tut man sich mit Google deutlich leichter.

Ältere Versionen werden von Google als solche erkannt und deshalb ausgeschlossen. Es ist nicht so wie auf den meisten anderen Portalen, daß man es einfach mal versuchen und oft noch die wichtigsten Teile nutzen kann.
Ranma

07.06.2017 04:34

Beitrag schreiben (als Gast)





[BBCode-Hilfe]