Zur Navigation

Online-Egoismus als SEO-Horror

1 C)-(iLL@

Hallo,

heute kam mir mal ein sehr schönes Programm unter den Zeiger: 'HTML-Guard' von 'AW-Soft'.

Zitat von aw-soft.de

Mit diesem Programm können Sie unter anderem den Quelltext von HTML-Seiten verschlüsseln und die rechten Maustaste, die Textauswahl und die Druckfunktion im Browser sperren.

Wer jetzt noch nicht lacht, der sollte sich ansehen, was das Programm mit der Seite anstellt.

Immer wieder kommt die Frage von - sorry meist Neulingen - bezüglich der Verhinderung von Vervielfältigung der Inhalte, welche sie online stellen wollen.

Dieser - nennen wir es mal 'Online-Egoismus' - wird vom normalen Desktopuser im Laufe der Zeit entwickelt, weil er gewohnt ist, über all das, was er auf dem eigenen Rechner produziert, allein verfügen zu können.

Sobald der Desktopuser zum Webmaster avanciert, möchte er plötzlich Inhalte zugleich einem breiten Spektrum an Leuten zur Einsicht geben, aber trotzdem verhindern, dass etwas kopiert, gedruckt etc. damit gemacht werden kann. Bei den Unmengen an lächerlichen Javaskripts, welche durch das Blockieren des Splashmenüs ('Rechte Maustaste blockieren') dem frischgebackenen Webmaster ein Gefühl an Sicherheit vorgaukeln, fängt es an und endet durch die Benutzung eines solchen Tools vollends als Schuss in den Ofen.

Deshalb ein Aufruf an all jene, die solchen 'Schutz' ernsthaft erwägen:

Das 'For your eyes only'-Prinzip funktioniert im Internet nicht, das gibt es nur in CIA-Akten. Bitte - was publiziert wird, ist publik, öffentlich, für alle da - es untersteht immer noch einer Copyright bei angemessener Schöpfungshöhe, aber stürzt euch nicht lachend in den SEO-Horror.

Den Quelltext mit Javascript zu verschlüsseln ist a) frech b) unnötig c) schädlich für euch selbst. Ein Splashmenü zu deaktivieren nimmt einem User auch ohne viel Ahnung ca. zehn Sekunden auf Firefox, wenn er euer Bild wirklich laden wollte - höchstwahrscheinlich hat derjenige aber bis dahin schon die Nase voll und ist weg, auf einer Seite, die ihm alle Freiheiten im Rahmen des gültigen Gesetzes lässt.

Suchmaschinen indizieren euren Text nicht, wenn sie mit einer Skriptsprache verschlüsselt sind, ihr werdet nicht gefunden - so könnt Ihr am Ende wirklich beruhigt sein: es wird niemand eure Inhalte kopieren, denn es besucht auch niemand mehr eure Seite.

05.05.2006 21:02

2 Jörg

Ja, die Suchmaschinen können dann natürlich auch nicht mehr klauen ;) Und selbst die Entwickler weisen unter "Wie sicher?" auf die Unvollkommenheit ihres Programmes hin. Aber mit dem Internet Explorer kann man demnach ja schon einiges anstellen:

Weiterhin wird durch sie nicht nur das Kopieren aus dem Browser heraus verhindert, sondern der komplette Datenaustausch zwischen Programmen über die Zwischenablage blockiert, was eine deutliche Beeinträchtigung des Benutzers darstellt.

05.05.2006 23:28

Beitrag schreiben (als Gast)





[BBCode-Hilfe]