Zur Navigation

Spamdexing

1 joa

. .

09.09.2005 12:42 | geändert: 23.09.2005 12:06

2 Jörg

Hallo joa,

die Suchmaschinen raten davon ab, Texte oder Links vor Besuchern zu verstecken, siehe auch meinen Vergleich der Richtlinien, Punkt 1. Gemeint ist damit aber sicher vor allen (menschlichen) Besuchern - d.h. nicht als Spam einzuordnen sind Seiten, die Texte nur vor einem Teil der Besucher verstecken. Bei der Gestaltung von barrierearmen Webseiten kann es z.B. durchaus sinnvoll sein, bestimmte Elemente nur für bestimmte Ausgabemedien sicht-, fühl- oder hörbar zu machen. Aber auch bei dem von dir angeführten konkreten Beispiel gehe ich davon aus, dass der betreffende Text nicht vor allen (menschlichen) Besuchern versteckt werden soll, und dass es sich somit nicht um Spamdexing handelt

Abgesehen von dem konkreten Fall findet man in den Ergebnisseiten der Suchmaschinen auch Spamseiten, die mit vergleichbaren Methoden arbeiten. Diese Methode alleine können aber nicht Aufschluss darüber geben, ob es sich bei der betreffenden Seite um Spam handelt, ein zu simpler Filter würde auch unschuldige Seiten treffen. Bei manuellen Kontrollen wäre eine Identifizierung von Spam natürlich um einiges eindeutiger zu bewerkstellen, aber bei der Masse von Webseiten streben Suchmaschinen so wiet wie möglich nach automatisierten Lösungen

09.09.2005 15:05 | geändert: 09.09.2005 15:06

3 fligor

Hi Jörg,

die gleiche Frage hat Joa auch bei mir im Forum gestellt. Sieht für mich nach nettem getarntem Spam aus! Aber ich will niemandem hier zu nahe treten. Trotzdem gelungene Antwort. Wird bestimmt ein kleiner Besuchermagnet, der Thread hier.

MFG FLo

11.09.2005 12:11

Beitrag schreiben (als Gast)





[BBCode-Hilfe]