Zur Navigation

Story: Webcam-Stress

1 C)-(iLL@

Kunde ruft an und fragt mich, was er denn tun müsste, damit bei ihm eine Webcam läuft. Ich erkläre ihm das lang und breit und rate ihm, zu einer darauf spezialisierten Firma zu gehen, ohne eine bestimmte anzugeben.

Dann höre ich mal 2 Wochen gar nichts, dann ruft mich der Kunde wieder an und sagt er hätte nun alles geregelt, die Webcam sei installiert worden. Er möchte, dass die Bilder in einem kleinen Javascript-Fenster einzeln groß zum Durchscrollen aufrufbar wären. Ich denke mir, na klar, kein Problem.

Dann kommen am Tag danach die E-Mails von einer Webcam-Firma, dass nun alles laufen würde und ein Link auf die Ansicht der Webcam-Bilder folgt. Ich klick den an und bekomme Augenpocken: Eine grottenhässliche Wurst aus 100 Miniatur-Bildern untereinander aufgereiht, beim Klick auf eine Miniatur wird man wieder an den Seitenkopf geworfen und darf sich rechts das Bild ansehen, auf dem unterhalb auch noch die URL der Homepage dieser Firma pappt. Das Ganze auch noch in Tabellen! Ich dachte mir, das kann doch wohl nicht wahr sein. Ein Gedanke an CSS und preg_replace macht mich lächeln und so schreibe ich ein Skript, welches mir die hrefs der Miniaturen-Links aus der entfernten Seite extrahiert und in einen Array einliest, welchen ich bequem durchscrollen kann. Beim anpassen des Fensters der Webcam-Galerie stört mich die doofe URL am unteren Bildrand und ich setze die Image in ein kleineres Div mit overflow hidden, sodass es unten abgeschnitten wird und nur mehr das schöne Bild mit Blick auf die Berge sichtbar bleibt.
Alles online, rufe ich den Kunden an, er sieht sich das an, meint es sei alles wunderbar, ich dachte alles fertig.

Da klingelt das Telefon am nächsten Tag und der Typ von der Webcamfirma mit einer aalglatten Stimme ist dran. Der beginnt mich zu belabern dass der Kunde das eigentlich alles ganz anders möchte, ich solle doch die Seite in einem Frame einbinden. Ich kann mir das Lachen nicht verdrücken und frage ihn, wie ich das denn in Frontpage machen sollte. Er kapiert den Witz nicht und wird ärgerlich, darauf sage ich ihm dass ich das abgeklärt habe und dass es so bleibt, bis mir der Kunde was anderes sagt. Die verschwundene URL erwähnt er nicht ;)

Ich sehe mir dann eine Stunde später meine Arbeit auf der Homepage des Kunden an, und merke, dass das Div nun plötzlich 30 Pixel höher ist, und unter der nun wieder sichtbaren URL dieser Firma auf dem Webcambild ein furchtbarer schwarzer Rand (der Hintergrund des leeren Divs) prangt. Als Ergebnis darf man nun sogar im kleinen Fenster scrollen, um an die Navigationsbuttons zu kommen. Ich denke mir, oh gott, das ist nicht von mir. Na, wer das wohl war? :))) So fasse ich mir ein Herz und passe das CSS so an, dass die aufgepappte URL des Webcambilds sichtbar bleibt passe das JS-Fenster an, dass keine Scrollbars da sind.

Ich höre erstmal 3 Tage nichts. Nach dem Wochenende ruft mich der Kunde an und fragt, wo denn die Bilder vom Wochenende seien. Anscheinend keine da, meint er, so sehe ich auf der Homepage der Webcamfirma nach, ob da welche sind. Da sind auch keine, und ich sage, der Fehler liegt nicht bei mir, sie sollen die Webcam-Firma benachrichtigen.
Keine halbe Stunde, der Aal-Typ wieder an der Strippe. Was behauptet der? Mein Programm würde nicht funktionieren und alte Webcam-Bilder anzeigen, ohne nachzuladen, labert was von Caching - ich sage, das sei unmöglich, da die Seite immer nachgeladen wird. Ob er denn schon nachgesehen hätte, ob es überhaupt Bilder vom Wochenende gibt (dass ich das längst wusste sage ich nicht, ich will ja nicht streiten:), leider lässt er mir den Spaß nicht und sagt, er würde das nachkontrollieren und sich melden. Tat er nicht, war ich ihm etwa nicht sympathisch?

Jedenfalls war online zu verfolgen, dass auf der Webseite die Kamera nicht funktioniert hat, für eine volle Woche, alle Bilder waren schwarz, natürlich bis auf die URL der Webcamfirma unterhalb.

Nun funktioniert alles blendend, das Programm ist noch dasselbe wie am Anfang. Weder vom Kunden noch von dieser seltsamen Firma habe ich wieder etwas gehört. Also da möchte ich bestimmt nicht arbeiten ;)

18.08.2005 19:35

2 Jörg

Gut improvisiert, und die Webcam-Firma soll ruhig ihre URL auf den Bildern haben, solange das Design nicht zu stark in Mitleidenschaft gezogen und der Kunde zufrieden ist ;)

19.08.2005 12:15

3 C)-(iLL@

Es spricht wirklich nichts dagegen, dass die Firma sich präsentiert. Aber schlechtes Design kann zu Image-Verlust führen, was meinen Respekt beträchtlich schmälerte. Anzumerken ist auch, dass anfangs die URL weiß auf einem schwarzen Balken am unteren Bildrand war, und ich einfach diesen abgeschnitten habe, also quasi ohne einen Teil des eigentlichen Bildes abzuschneiden. Nachdem die Webcam nun wieder funktioniert ist plötzlich nur mehr die URL auf dem Hintergrund sichtbar. Anscheinend hat der Kunde was gemerkt, nachdem das CSS von dritter Hand geändert worden war ;) Ich kanns mir schon vorstellen, was der gefragt hat, als die für die Reparatur kamen oder er mit ihnen telefoniert hat.

Nun sind endlich alle zufrieden, und ich hab wieder Ruhe :D

19.08.2005 13:02

Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren