Zur Navigation

Erfahrung mit Alfahosting und Speicherhosting??? [2]

11 Jörg

Ich habe einen weiteren Beitrag eines anonymen Gastes ("Aufklärerin") gelöscht. Die Firma Alfahosting hat mich darum gebeten, da in diesem Beitrag eine Menge unwahre Behauptungen und Schmähkritik enthalten seien, und hat zudem ihre Bereitschaft bekundet, auch rechtlich gegen den Beitrag vorzugehen. Ich kann den Wahrheitsgehalt des Beitrages nicht überprüfen und kann als Nichtjurist auch nicht beurteilen, ob der Beitrag noch zulässig ist oder nicht. Da die Kritik anonym verfasst wurde, wodurch ich als Forenbetreiber die alleinige Verantwortung zugeschoben bekommen habe, bin ich der Bitte nach der Löschung nachgekommen.

PS: ich verschiebe diesen Thread in den Offtopc-Bereich - dort haben Gäste keine Schreibrechte.

29.06.2009 12:01

... 2 Jahre und 4 Monate später ...

12 naranili

Zur Optimierung meiner bei dem Provider Alfahosting GmbH, Halle befindlichen Webhosting-Pakete und Domains hatte ich der Alfahosting GmbH per Schreiben diverse Änderungs- und Kündigungswünsche mitgeteilt, welche mir auch Schriftlich von der Alfahosting GmbH bestätigt wurden.

Hierbei sollten neben Löschungen von Domains vor allem Domains in andere Webhosting-Pakete verschoben werden.

Als erster Minuspunkt wurde mir mitgeteilt, das es bei einer Domain-Verschiebung um eine Überscheinung von ca. Tagen kommen würde. Hier müßte der volle Jahrespreis der Domain abgerechnet werden.

Noch schlimmer war das ich zum Zeitpunkt X feststellen mußte das meine Domains plötzlich nicht mehr erreichbar waren und sich bei der DENIC im Transit befanden.

Ein von mir eröffnetes Support-Ticket wurde dahingehend von der Alfahosting GmbH beantwortet, das ich nun Sorge dafür zu tragen habe, das die Domains wieder mit meinem Webhostingpaket konnektiert werden können, obwohl es sich um einen eindeutigen Fehler der Alfahosting GmbH handelt.

Ein Entgegenkommen der Alfahosting als Ausgleich für den verursachten Fehler und Aufwand müsse erst durch die Geschäftsführung genehmigt werden.

Nachdem ich mehrere Tage mit einer Entscheidung hingehalten wurde, und ich im gleichen Ticket nach dem Entscheid der Geschäftsführung nachfragte, wurde mir nun mitgeteilt das meine (Zitat) „wahllose Kommunikation hier nicht erwünscht sei“.



Das ganze liegt nun erstmal beim Anwalt.


Ich kann aber nur von diesem Provider abraten.

03.11.2011 16:50

Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren