Zur Navigation

Ferienfahrschule in 8 Sprachen

1 Gustafsson

moin,

wie würdet ihr die struktur einer präsenz bezüglich SEO (ferienfahrschule) in 8 sprachen aufbauen ?

TDL *.de / *.com / *.org ?

www.domain.de/english/english.html
www.domain.de/spain/spain.html
usw.

oder
english.domain.de
spain.domain.de




gruß uwe

03.05.2006 16:07

2 Mario

in welchen 8 Sprachen denn? In welchem Land ist die Ferienfahrschule? Welche Länder werden mit welcher Sprache abgedeckt? Ich würde niemals nur eine Domain für mehrere Sprachen einsetzen, rein SEO-technisch.

Mario

03.05.2006 16:36

3 Gustafsson

moin,

hab ich mich wieder zu undeutlich ausgedrückt entschuldige, also die fahrschule richtet sich nicht an personen die im ausland leben, sondern an ausländer die in deutschland leben und über wenig bis fast keine deutschen sprachkenntnisse verfügen.

sprachen wären, griechisch, türkisch, englisch, spanisch, ehm. jugoslawien, russisch usw.

die fahrschule ist hier bei mir ums eck, also in deutschland und wird gut besucht. die leute machen hier 14 tage urlaub und "nebenbei" ihren lappen.

gruß uwe

03.05.2006 18:11

4 Mario

dann wäre die nächste Frage, ob die Interessenten mehrheitlich über die jeweiligen de-Suchmaschinen suchen oder über die Suma ihrer Länder? Ich vermute ein Engländer sucht in England über co.uk und nicht über .de
Dies zu wissen ist sehr wichtig, denn die Seite soll ja in England gut gelistet sein.

Ich empfehle Dir für jede "wichtige" Sprache eine eigene Domain, mit der jeweiligen TDL des Landes. Grund: besser zu optimieren, da viel bessere Themenrelevanz und weniger Risiko, falls mal eine Seite abstürzt. Nachteil: weniger eingehende Links pro Domain da mehrfacher Aufwand. Die anderen Sprachen, wo gute Rankings mit weniger Aufwand zu erreichen sind, würde ich auf Subdomains legen.

Englisch: .co.uk oder com (eigene Domain)
Deutsch: .de (eigene Domain)
Rest: .com, jede als Subdomain (nicht auf einer der beiden obigen!)


In google.co.uk wird mit harten Bandagen gekämpft, das alles ist in google.de viel einfacher. Ich hoffe, dass Du weisst auf was du Dich da evt. einlässt. Ich optimiere in 4 Sprachen und kann Dir nur empfehlen, genau zu überlegen was eine Sprache mehr oder weniger für Dich bedeutet, ... a never-ending Job.

Mario

03.05.2006 18:46

5 Jörg

Zitat von Mario
Englisch: .co.uk oder com (eigene Domain)

.co.uk aber wohl nur, wenn sich die englische Seite primär an Briten richtet? Wenn die Fahrschule allgemein möglichst viele englischsprachige Ausländer erreichen möchte, dann wohl besser .com

03.05.2006 19:01

6 Mario

Google wertet co.uk und com eigentlich gleich, bei msn gab's klare Bevorzugungen von co.uk

welcher Landsmann sucht sonst noch eine Fahrschule in Deutschland mit englischen Suchbegriffen ausser GB, IR ? Ok vielleicht die Nordlichter. Wenn G'son in Deutschland hostet würde ich eher com nehmen, wenn er in England hostet dann eher co.uk

Ich würde die Seiten eh nur in de und en erstellen

Mario

03.05.2006 19:10 | geändert: 03.05.2006 19:16

7 Gustafsson

ne ne, die wohnen alle in D und suchen auch von Google D aus, wie mir die Fahrschule mitgeteilt hat, nur suchen viele in ihrer sprache, sie geben die worte also in türkisch bei google D ein.

ich suche bei google D ja auch nach englischen begriffen.

gruß uwe

03.05.2006 19:17

8 Mario

wenn die schnell mal herreisen um den Lappen in Deutschland zu machen, suchen sie doch sicher vor ihrer Anmeldung in ihrem Heimatland. Wenn nicht, war vielleicht Deine vorherige Aussage nicht ganz richtig. Wenn die aber alle schon in Deutschland sind und auch von dort aus suchen, dann suchen die doch sicher meist in Deutsch. Wenn ich in den USA bin und dort einen Kaugummihersteller suche, dann suche ich doch auf google.com und in Englisch und nicht auf Deutsch... Vorabklärung ist wichtig!

Mario

03.05.2006 19:33

9 Gustafsson

na schreib ich doch ;-) die ganze zeit.

die fahrschule sagt mir, die wohnen alle hier schon in deutschland suchen aber oft nicht "ferienfahrschule" in deutsch, sondern das adequate wort in ihrer sprache.

sie können kaum deutsch und wollen dann natürlich auch alle wichtigen informationen über das prozedere in ihrer sprache lesen.

ich bitte dich mario ;-) ich selbst hab meinen lappen ende der neunziger in down under gemacht, für schlappe AUS$ 45.- in 3 stunden mit 5mal um den block fahren. wer ist den so irre und kommt hier nach bürokraten deutschland um nen führerschein zu machen wenn er nicht unbedingt muß?

ne die sind schon alle hier nur nix verstehen deitsch

übrigens mach ich gerade meinen lappen, denn der aussi- schein wurde hier nicht anerkannt (180 tage regel), bis jetzt gings ohne auto, aber man wird ja älter und bequemer ,-)

gruß uwe

03.05.2006 19:43

10 Mario

lol wenn die nicht Deutsch sprechen, kommen die doch nie zum Führerschein, eher noch zum Deutschen Pass :))

In welchen Sprachen bietet denn Deutschland die Fragebogen an? Ich schätze mal in allen möglichen oder täusche ich mich da gewaltig? Die Polizei muss man ja nicht verstehen, ist doch völlig unwichtig...

Mario

03.05.2006 19:56