Zur Navigation

"Hintenrum" verlinken [2]

11 Jörg

Ich frage mich, ob der SEO dann wirklich so fleißig ist, andere Faktoren wie Themenrelevanz angemessen zu berücksichtigen, wenn er dieses stringente Verlinkungsschema umsetzen soll. Das Problem ist dann allerdings weniger der SEO als die Vorgabe des Auftraggebers.

Btw - ist diese absolute Trennung eigentlich normal oder könnte man daran vielleicht nicht auch eine Künstlichkeit der Verlinkung erkennen:
Es gibt auch kein Hotel, welches einen Backlink auf mehr als eine dieser Plattformen setzt.

27.05.2008 11:23 | geändert: 27.05.2008 11:24

12 Gustafsson

Nun ja, bei einem mittleren bis hohen 4-stelligen Betrag sollte man einen erhöhten Arbeitseifer beim SEO schon erwarten können ;-)

Bei der "Vorgabe des Auftraggebers" kommt es natürlich immer auf die Machbarkeit an und auf die jeweilige Argumentation des SEOs was geht und was eben nicht (sinnvoll und sicher)

Um dem Erkennen einer "künstlichen Verlinkung" vorzubeugen, sollten schon geeignete Vorsichtsmaßnahmen ergriffen werden, eben jene welche über das allgemeine 08/15 SEO-Wissen hinaus gehen.

Natürlich ist es durchaus möglich, das Google mit Human Power und entsprechenden Datenbeständen eine Künstlichkeit entdeckt. Die Frage ist hier dann, wie sonst auch immer: Besteht ein tatsächlicher User-Mehrwert bei den "3 Plattformen für Hotels", oder sind es nur AdSense- und Affili-Schleudern?

Geschickt gemacht, sollte Google eigentlich keine Veranlassung haben, diese Portale genauer zu prüfen - der Kniff ist ja ;-) von hinten durchs Auge mitten ins Herz, ohne das die Mitbewerber eine Nase daran bekommen und das heißgeliebte Denunzianten-Formular ausfüllen.

Gruß Uwe

27.05.2008 14:56

13 Jörg

Bei der "Vorgabe des Auftraggebers" kommt es natürlich immer auf die Machbarkeit an und auf die jeweilige Argumentation des SEOs was geht und was eben nicht (sinnvoll und sicher)

Ja, auch über das was du in Klammern gesetzt hast, sollte gesprochen werden

Natürlich ist es durchaus möglich, das Google mit Human Power und entsprechenden Datenbeständen eine Künstlichkeit entdeckt.

Dazu sollte etwas Rechenpower und ein Vergleich der Backlinks größerer Seiten in einem Themen-Segment ausreichen. Wenn dann bei zwei Seiten die Schnittmenge nahe oder gleich null ist, ist das schon außergewöhnlich.

27.05.2008 16:25 | geändert: 27.05.2008 16:28

14 Rudy

Besteht ein tatsächlicher User-Mehrwert bei den "3 Plattformen für Hotels", oder sind es nur AdSense- und Affili-Schleudern?

Das ist eine durchwegs ehrenwerte Geschichte eines Mannes, der ca. 200 Hotels betreut, bewirbt und auch persönlich mit ihnen Marketingstrategien bespricht, den Hotels also eigene Charakter verleiht.

Die Trennung der drei Plattformen ist sinnvoll und stellt meines Erachtens auch einen User-Mehrwert dar. Eine Plattform ist für Schicki-Micki-Stil-Hotels, die meisten mit 4 Sternen und darüber. Das andere sind ländliche Hotels, die sich besonders durch gute typische Kost und eine wunderschöne Umgebung auszeichnen; die letzten sind Hotels, die insbesondere für Busreisende gedacht sind (ideale Lage zu den Straßen, große Parkplätze, Gruppenermäßigungen, etc.).

AdSense und Affiliates gibt es genau 0.

Beim Wort "Linkwäsche" verstehe ich genauso viel. Was genau ist darunter zu verstehen?

27.05.2008 19:51 | geändert: 27.05.2008 19:58

15 Gustafsson

Rudy, das war nur generell mal so angesprochen, da ja sehr viele (auch stille Mitleser) SEO mit SEO verwechseln... Das Du Deine Arbeitskraft nicht für billigen AdSense- und Affiliate-Schund hergibst ist mir durchaus bewusst.

Ich würde es, wie schon geschrieben mit einer Art Linkwäsche versuchen, oder aber eben für jedes einzelne Portal eine "in sich geschlossene Strategie" fahren.

Das "...die Seiten hintenrum verlinken" liest sich irgendwie bekannt, war die Konkurrenz zufällig deutsch ??

Gruß Uwe

27.05.2008 20:03

16 Rudy

war die Konkurrenz zufällig deutsch ??
Nein, ca. 15 km von mir entfernt.

Ich würde es, wie schon geschrieben mit einer Art Linkwäsche versuchen, oder aber eben für jedes einzelne Portal eine "in sich geschlossene Strategie" fahren.

Ich werd mich mal schlau googlen, danke.

27.05.2008 20:09

17 Gustafsson

Linkwäsche funktioniert im Grunde so wie Geldwäsche. Nehmen wir an Du hast die Websites A und B. Dein zuverlässiger Linkpartner die Websites X und Z. Du verlinkst von A auf X, Dein Tauschpartner von Z auf B und Zack ist der Link "sauber"

Natürlich sollte man peinlich genau auf all den ganzen anderen Schmodder achten, IP Adressen, Hoster, verschiedene C-Klassen etc pp

Gruß Uwe

27.05.2008 20:17

18 Rudy

ja, hab das Prinzip inzwischen schon gelesen. Es werden einfache Links zwischen den Seiten zwei oder mehrerer unterschiedlicher Betreiber gesetzt, ohne je einen Backlink zu setzen. Im Prinzip verlinkt dann eine Seite des ersten Betreibers immer eine oder mehrere andere des zweiten Betreibers, diese von sich aus auf andere Seiten des ersten Betreibers, der seine Angebote nicht untereinander verlinkt; so werden Backlinks vermieden und ein Spider kommt nie wieder zu einer eindeutig identifizierbaren Seite des ersten Betreibers.

Selbst wenn die Seiten unterschiedliche IP-Adressen und Hoster haben... sieht man sich den Whois-Record der Domains an, fliegt das doch auf?

27.05.2008 20:36

19 Jörg

Ja, Alexa z.B. verwendet auch Whois-Daten. Aber Google ist ja nicht böse und tut so etwas nicht ;)

Die Trennung der drei Plattformen ist sinnvoll und stellt meines Erachtens auch einen User-Mehrwert dar. Eine Plattform ist für Schicki-Micki-Stil-Hotels, die meisten mit 4 Sternen und darüber. Das andere sind ländliche Hotels, die sich besonders durch gute typische Kost und eine wunderschöne Umgebung auszeichnen; die letzten sind Hotels, die insbesondere für Busreisende gedacht sind (ideale Lage zu den Straßen, große Parkplätze, Gruppenermäßigungen, etc.).

Soll diese Tennung dann nur aus den genannten Gründen aufrechterhalten werden oder auch wegen SEO?

27.05.2008 20:51

20 Gustafsson

Ich würde denken, weil eben jedes Portal einen speziellen Hotel-Bereich abdeckt.

Gruß Uwe

27.05.2008 21:12