Zur Navigation

Position: fixed und IE (leidiges Problem)

1 Andy (Gast)

Hallo zusammen

Ich habe ein Problem, dass der IE mal wieder alles anders behandelt, als der Browserrest.

Ich bin fast geneigt einen Hinweis auf die Seite einzubauen, dass sich die Surfer bei einem zerschossenen Layout doch bitte einen Browser suchen sollen, der CSS richtig darstellt (FF, Opera, Mozilla, Konqueror, Safari) und sich gleichzeitig bei MIcroschrott beschweren sollen.

Seht Euch die Seite doch mal an - evtl. hat ja jemand noch nen heißen Tipp.

Danke

Andy

http://www.bunte-mischung.de/try/index.php

25.10.2005 03:18

2 Jörg

Hallo Andy,

eine Lösung hast du anscheinend mit der über den conditional comment eingebauten speziellen CSS Datei noch gefunden? Wenn Javascript aktiviert ist, ist der untere Teil wie in anderen Browsern jedenfalls scrollbar - oder liegt das Problem noch woanders?

Ich hab auf solche speziellen Anpassungen für den Internet Explorer verzichtet, wie man auch an diesem Forum sehen kann: was er nicht kann, das kann er nicht. Aber das ist eine Entscheidung, die man individuell treffen muss.

Der neue IE 7 soll übrigens Elemente fixieren können.

mfG Jörg

25.10.2005 09:02 | geändert: 25.10.2005 09:02

3 Andy (Gast)

Ja, Der scrollbare Text reicht bei mir nach unten über den untere blauen Rahmen hinaus.

In den anderen Browsern ist da ein Abstand. Zudem habe ich eine horizontale Scrollleiste in IE5 unter Win2000und XP. Stelle ich width auf < 100% ist diese Weg, dafür hab ich dann rechts den Scrollbalken, der mir den rechten blauen Rahmen um scrollbalkenbreite nach links schiebt.

Unter IE 5 in WinME fehlt die horizontale Scrolleiste, dafür ist keine zu sehen und scrollen geht dann nur per Mausrad.

Ich hasse diesen IE.

Und ja IE 7 soll das können, dafür zeigt er alle Hacks, die man unternommen hat um Dinge, die er nicht kann dem IE beizubringen nicht mehr an. MS bittet nun darum die Seiten wieder umzubauen (damit sie unter IE>7 wieder schrottig sind.

Wahrscheinlich hast du recht und man sollte keine Rücksicht auf den IE nehmen - Seiten nach W3C sind der Weg.

Andy

25.10.2005 12:56

4 C)-(iLL@

Meine persönliche Meinung dazu ist, dass es nur eine saubere Möglichkeit gibt:
Entwickle deine Seite nach den gängigen Standards, gestalte das Markup so, dass man es auch mit einem Textbrowser lesen könnte.

Erstelle das CSS, betrachte die Seite im Mozilla, Seamonkey, Opera 8+9 - verwende nach Möglichkeit einen stricten Doctype. Wenn Du alles richtig machst, sieht sie dann auf den Browsern überall gleich aus. Eventuell musst Du noch auf Safari Mac / Konqueror Linux testen.

Dann entscheide, ob Du den IE unterstützen willst und wenn, bis zu welcher Version - es ist zweifelhaft, ob es noch Sinn macht, den IE5 und den Mac-Exoten zu unterstützen. Allenfalls die Krake IE6. Baue also eine serverseitige Browserweiche (z.B. mit PHP) ein, welches für den IE6 ein anders Stylesheet lädt. Zu alte Browser-Versionen bekommen dann kein CSS, binde es für diese Versionen einfach nicht ein. Der Content ist viel wichtiger, und das Markup sollte wie gesagt auch in einem Textbrowser bzw. ohne jedes CSS lesbar sein.

Der IE7 soll im standardkonformen Modus doch angeblich alles super anzeigen, so sollte doch für die kommende Version mit dem standardkonformen Stylesheet alles gesagt sein. Lassen wir uns überraschen...

25.10.2005 13:38 | geändert: 25.10.2005 13:38

5 Jörg

Der scrollbare Text reicht bei mir nach unten über den untere blauen Rahmen hinaus.

OK, jetzt seh ich's auch - der vertikale Scrollbalken hat dies bei mir verdeckt.

Anscheinend rechnet der IE den Wert für die Angabe top an das untere Ende wieder zu. Wenn der Wert auf 0 steht, dann passt es unten


#rahmen { 
	top:0; 
        /* etc. */
}

Nur dann ist der Abstand oben wohl nicht mehr, wie er sein sollte?

MS bittet nun darum die Seiten wieder umzubauen (damit sie unter IE>7 wieder schrottig sind.

Ja, das wird noch einige Probleme nach sich ziehen. C)-(iLL@s Vorschlag einer Browserweiche könnte in solchen Fällen auch eine Lösung sein. Und wenn ich möchte, dass die fixe Navigation dieses Forums auch im IE 7 funktioniert, komme ich u.U. auch nicht um eine Weiche herum (falls der IE7 auch bei den Selektoren hinzulernt, wird diese nicht nötig sein)

mfG Jörg

25.10.2005 14:46

6 C)-(iLL@

Falls der IE7 auch bei den Selektoren hinzulernt, wird diese nicht nötig sein
Post im IE-Blog von Chris Wilson am 03.09.05:

I believe we've added ALL the CSS 2.1 selector types...

Du wirst im Strict-Mode also laut MS keine Probleme bekommen (warum bin ich nur so skeptisch? *g) da Du ja keine CSS-Hacks verwendest und somit keine Bugs ausnutzt. Wird der IE6 nur mit Selektoren á la div#mydiv > p {...} oder div#mydiv[id] {...} etc. augetrickst, greift das im IE7 nicht mehr (ganz im Sinne von MS) - Ergebnis bisher unbekannt ;)

25.10.2005 18:52 | geändert: 25.10.2005 18:53

7 Jörg

Naja, man kann nach der Aussage ("I believe"!?) hoffen, dass der neue IE die Selektoren kennt, aber sicher bin ich mir auch erst, wenn ich meine Seiten mit dem IE 7 getestet habe :)

mfG Jörg

26.10.2005 09:00

8 Andy (Gast)

Ich hab das jetzt soweit hinbekommen, dass man nicht gleich kotzen muss, wenn man die Seite mit dem IE ansieht.

Kann mir noch jemand sagen, was ich machen muss, damit die Navigationsleiste nicht umbricht bei Auflösungen von 800x600, sondern ein horizontaler Scrollbalken erscheint. Nein - das ist kein IE-Problem - das umbrechen der Navileiste geschieht in allen Browsern.

Andy

27.10.2005 11:23

9 Jörg

Der Umbruch erfolgt wohl deswegen, weil die Breiten flexibel definiert sind (z.B. 100%), und sich somit an das Browerfenster anpassen. Du könntest stattdessen entweder feste Breitenangaben machen, oder mithilfe von min-width eine feste Mindestbreite angeben, die für das Menü ausreichend ist. Letzteres funktioniert allerdings nicht im Internet Explorer, dort könnte man eine Mindestbreite aber mit einem Blindgif erzwingen

mfG Jörg

27.10.2005 12:06

10 tg (Gast)

Lieber Andy, denk doch beim Schreiben mal an Deine Leser.

"gekotzt", "geschrottet", "zerschossen", "gehasst".

Mein Tipp: Vor dem Schreiben ein paar Kissen an die Wand werfen.

Gruß,

Thomas

19.03.2006 13:36