Zur Navigation

Suma-Relevanz von Adwords- und Amazon-Links

1 Martin

Hallo,
meine eigenen Websites sind bislang völlig werbefrei, ich kenne mich also nicht mit Adwords, Amazon und Co. aus.

Mich würde interessieren, inwieweit Adwords- und Amazon-Links z.B. auf Artikelseiten für die Sumas zählen und dementsprechend PR abziehen, die Themenrelevanz mitbestimmen usw.
Gibt es da evtl. verschiedene Link-Varianten?

Martin

17.01.2008 09:28

2 Jörg

Hallo Martin,

Google selbst empfiehlt eine Entwertung von Werbe-Links:

Zitat von Google Hilfe für Webmaster
Für Werbung gekaufte Links sollten als solche ausgewiesen werden. Hierfür gibt es verschiedene Möglichkeiten wie zum Beispiel:

Hinzufügen des Attributs rel="nofollow" zum <a>-Tag
Weiterleiten der Links zu einer Zwischenseite, die über die robots.txt-Datei für Suchmaschinen gesperrt ist

Das betrifft echte HTML-Links wie z.B: auf eien Amazon-Seite. AdSense-Werbung benötigt keine solche Entwertung, da diese über JavaScript eingefügt wird (was auch eine Entwertung darstellt) und Google in diesem Fall wohl schon von sich aus wissen wird, dass es sich hierbei um Werbung handelt :)

Edit:
die Themenrelevanz mitbestimmen
Wenn der Text nicht über JavaScript, Flash o.ä. eingefügt ist, wird er möglichwerweise auch die Themenrelevanz der verlinkenden Seite mitbestimmen

17.01.2008 09:43 | geändert: 17.01.2008 09:45

3 Martin

Ich habe als Antwort von dem Betreiber eben folgende Antwort erhalten:

Amazon oder Google-Werbung werden von keiner Suchmaschine als externe Links gezählt! Bei Amazon funktioniert dies nicht, weil die Werbung als iframe ausgeliefert wird, den Robots nicht lesen können. Google selbst tut dies nicht, da man sich ansonsten per Adwords-Werbung PR erkaufen könnte -> außerdem erkennt man auch am Quellcode von Google, daß dieser keine Inhalte enthält, sondern nur Daten von Google ordert.

Ein Beispiel wäre
http://www.philognosie.net/index.php/tip/tipview/102/
Da sind Google-Links oberhalb des Artikels, darunter und in der Leiste links.
Vier Amazon-Links unterhalb des Artikels.
Könntest du mal einen Blick drauf werfen?

Martin

17.01.2008 10:59

4 Jörg

Bei Amazon funktioniert dies nicht, weil die Werbung als iframe ausgeliefert wird, den Robots nicht lesen können.

Das Folgen von src Links in Iframes ist wohl eher eine Frage des Wollens, nicht des Könnens. Bei Frames folgt Google soweit ich weiß den src Links - wie das bei Iframes ist, weiß ich nicht - im Netz findet man dazu unterschiedliche Meinungen. Man könnte das Iframe aber auch über JavaSCript einblenden, dann ist man auf Nummer sicher

Zudem ist die Aussage aus einem anderen Grund etwas pauschal: die Amazon-Werbung auf der Beispielseite ist zwar über ein Iframe eingebunden, bei Amazon gibt es aber auch noch andere Arten der Einbindung, z.B. als Textlink

Die Google-Werbung wird, wie gesagt, wohl nicht weiter verfolgt

17.01.2008 11:23 | geändert: 17.01.2008 11:25

5 Jörg

Nachtrag:

das Iframe liegt auf der Domain rcm-de.amazon.de. Von dieser Domain findet Google keine Seiten

17.01.2008 11:38

6 Martin

Vielen Dank.
Dann hat er die Wahrheit gesagt.

Da Webkataloge und AVs gerade mächtig unter die Räder gekommen sind, bin ich am besonders genauen Schauen, wo es sich noch lohnt...

Ziemlich enttäuschend, wie undifferenziert G auch völlig untadelige AVs pauschal mit PR 0 und schlechten Serps beglückt, einschließlich der Artikel.


Martin

17.01.2008 13:16

Beitrag schreiben (als Gast)





[BBCode-Hilfe]