Zur Navigation

301 Weiterleitung [2]

11 Ralf_A

Hallo,

bezüglich "alle noch drinn", muss ich mich etwas korrigieren, es
sind doch schon einige nicht mehr bei google zu finden, wie ich
garade festgestellt habe. Ich hatte von den doppelten teilweise
Screenshots, welche ich gerade kontroliert habe, und diese Artikel
habe ich jetzt nur noch einmal bei G. gefunden. Scheint also wohl
nur etwas länger zu dauern, bis diese verschwinden. :-)

Jetzt frage ich mich allerdings wie ich diese Url's mit der filter_id
wieder rausbekomme, und das natürlich möglichst schnell, da von
diesen schon rund 50St. bei google zu finden sind, die alle auf die
Startseite zeigen, was nicht wirklich gut sein kann.

Gruß Ralf

10.11.2007 23:03

12 Jörg

Das QSA soll nur eine (ungewollte) Weiterleitung der filter_id URLs auf die Startseite verhindern - ob das funktioniert, kannst du gleich nach Einbau testen. Falls ja, könntest du dann ja sehen, ob sich hinter diesen URLs sinnvoller Inhalt befindet, oder ob diese wirklich entfernt oder woanders hin weitergeleitet werden sollten. Dann sollten aber auch die Links, die dorthin weisen, entfernt werden.

Wenn du nicht weißt, wo die URLs verlinkt sind, könnte dir ein Linkchecker wie Xenu's Link Sleuth beim Auffinden von internen Link behilflich sein

Bei der 301
Weiterleitung dauert es ja offensichtlich recht lange bis die doppelten
Artikel aus dem Index verschwinden, wäre es da nicht ggf. besser
wenn statt der Weiterleitung einfach eine 404 gesendet wird? Ich
hatte ja in einem anderen Betrag etwas wegen der 404 Weiterleitung
gefragt, und die meisten Artikel um die es da ging sind schon aus
dem Index, während die mit der 301 Weiterleitung alle noch drinn
sind.

Der Unterschied zwischen 301 und 404 liegt nicht in der Geschwindigkeit, sondern in der Aussage, wie der Client (in diesem Fall Google) mit der URL umgehen soll. Bei einer 404 soll er die URL nicht mehr aufrufen, da der Inhalt entfernt wurde - die Suchmaschine kann diese URL also aus ihrem Index löschen. Bei einer 301 soll er diese durch die angegebene Ziel-URL ersetzen. Hinsichtlich Suchmaschinenoptimierung ergibt sich daraus folgende Konsequenz: bei einer 404 verzichtest du bei noch vorhandenen Backlinks auf den Pagerank und die Linkpopularität. Bei einer 301 werden diese hingegenen auf die Ziel-URL weitervererbt

11.11.2007 12:40

13 Ralf_A

Hallo Jörg,

also ich habe das QSA jetzt mal getestet, allerdings passiert dabei
nichts, die Links aus G. landen weiterhin einfach nur auf der Startseite.
Die Person die mir ein paar Änderungen gemacht hat, hat sich auch
noch mal alles angeschaut, kann sich aber auch nicht erklären, woher
diese Links nun plötzlich kommen. Ich werde es dann auch gleich
mal mit dem Linkchecker versuchen, vielleicht findet dieser ja das
eigendliche Problem.

Achso, ich dachte das es auch einen Unterschied bei der Geschwindigkeit
zwischen einer 301 und einer 404 Seite gibt, zumindest kam mir
das halt im ersten Moment so vor, aber wenn das auch nicht der
Fall ist, ist es ja umso besser.

Gruß Ralf

11.11.2007 16:14

14 Jörg

also ich habe das QSA jetzt mal getestet, allerdings passiert dabei
nichts, die Links aus G. landen weiterhin einfach nur auf der Startseite.

Ja, kann allerdings sein, dass dein Browser sich die Weiterleitung gemerkt hat - in dem Fall müsstest du vorher nochmal den Browser-Cache leeren (ich vergess das immer zu erwähnen, da ich mit Opera dieses Problem nicht habe)

Ansonsten könnte die Weiterleitung noch im Script selbst implementiert und mittels PHP, Meta Refresh oder JavaScript umgesetzt sein

11.11.2007 17:10

15 Ralf_A

Hallo Jörg,

also den Linkchecker habe ich mehrfach durchlaufen lassen, aber
leider ohne jedes Ergebnis. Daran Browser-Cache zu leeren, hatte
ist beim ersten mal wirklich nicht gedacht, aber auch nachdem
ich diesen geleert habe, landet man nur wieder auf der Startseite.

Die Person die mir ein paar Änderungen gemacht hat, und sich auch
nochmals ein paar Dateien angeschaut hat, hatte dann die Idee das
es vielleicht an einem Zusammenspiel von zwei Dingen gelegen hat.

Zum einen an dem Eintrag in der .htaccess welche ich eingebaut
habe um die 301 Weiterleitung einzusetzen, in Verbindung mit
einer Option im Shop. Hier mal der Demo von OSC, da siehst Du
oben "Darstellen" und da kannst Du etwas auswählen. Das war bis
vor kurzem noch im Shop aktiviert, und der Verdacht war das dieses
in Verbindung mit der .htaccess oder besser dem einen Eintrag das
ganze ausgelöst hat. Denn bei diesen Auswahlmöglichkeiten wird
mit einer filter_id gearbeitet.

http://demo.oscommerce.com/index.php?cPath=1_9

Abgeschaltet hatte ich das sofort, da es eh keinen wirklichen Vorteil
in meinem Shop bringt, nachdem der Verdacht geäussert worden war.
Aktuell habe ich auch nicht mehr Einträge bei G. gefunden, es sind
also bisher keine neuen dazu gekommen. Jetzt stellt sich die Frage
wie ich diese Links möglichst schnell wieder rausbekomme?

Gruß Ralf

16.11.2007 19:52

16 Jörg

Wenn die URLs nicht mehr verlinkt sind, fallen sie irgendwann von alleine aus dem Index. Eine (301?) Weiterleitung scheinst du ja bereits zu haben, wenn auch unbeabsichtigt ;) Ich würde erst einmal schaun, was diese Weiterleitung verursacht - danach kann man schauen, wie man diese woandershin umbiegt oder stattdessen mit einem Status 404/410 ausgibt

Werden diese URLs denn noch weitergeleitet, wenn du die .htaccess komplett auskommentierst?

16.11.2007 22:37

17 Ralf_A

Hallo Jörg,

also wenn ich eine Headerabfrage für diese Url's mache, kommt
leider nur eine 200, das heisst die Url's werden daher wohl nicht
alleine aus dem Index verschwinden. Wenn ich die .htaccess lösche
( komplett ) ändert das auch nichts, die Links landen auf der Startseite.

Gruß Ralf

17.11.2007 17:44

18 Jörg

wenn ich eine Headerabfrage für diese Url's mache, kommt
leider nur eine 200 [...] Wenn ich die .htaccess lösche
( komplett ) ändert das auch nichts, die Links landen auf der Startseite.

Beide Punkte weisen daraufhin, dass nicht über .htaccess, sondern wahrscheinlich scriptintern weitergeleitet wird, womöglich sogar über einen Meta Refresh oder JavaScript?

Naja, du könntest vielleicht noch so etwas versuchen:

RewriteCond %{QUERY_STRING} filter_id=
RewriteRule (.*) - [G]

Das G-Flag soll einen Status Code 410 "Gone" ausgeben (welches sogar besser passt als 404)

Statt dem "-" könntest du dabei auch Pfad und Name einer Error-Datei angeben

17.11.2007 18:28

19 Dagmar (Gast)

Das gleiche Problem ist auch bei mir aufgetreten und anscheinend auch bei einigen anderen, da das gleiche Problem im OSC Forum diskutiert wurde.

RewriteCond %{QUERY_STRING} filter_id=
RewriteRule (.*) - [G]

Funktioniert die Rewrite Rule und sind die Einträge in Google verschwunden?

23.11.2007 08:57

20 Jörg

Hallo Dagmar,

ob die Rule funktioniert, ließe sich durch einen kurzen Test heraus finden: nach deren Einbau in die .htaccess eine der betreffenden Seiten aufrufen und sich den HTTP-Header ausgeben lassen

23.11.2007 15:38