Zur Navigation

Doctype Beschreibung [2]

11 Jörg

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen den einzelnen Dokumententypen (abgesehen von den Quelltextunterschieden)?

HTML 4.01 ist schon seit geraumer Zeit der neueste Standard, ältere sollten nicht mehr verwendet werden. Bei der Verwendung von XHTML bietet sich der Doctype XHTML 1.0 an.

Zu den Varianten: für Anfänger empfiehlt sich die Variante transitional. Von dort aus kann man seine HTML-Seiten dann in Richtung strict weiterentwickeln. Die Variante frameset wird, wie der Name sagt, für Framesets benötigt - deren Einsatz ich aber auch nicht empfehlen würde

Wird z.Bsp. eine "XHTML 1.0 Strict Seite" bei Google besser bewertet als eine einfache, schwache Doctype-Seite mit HTML Trans. 4.0?

Aus meiner Sicht nein

HTML 4.0 würde ich aber wegen der Browserdarstellung nicht mehr verwenden, sondern (mind.) HTML 4.01

Sicherlich wird das auch die Browserverträglichkeit beeinflussen, oder?

Ja. Wenn du kein Doctype angibst, vermuten die Browser die Verwendung von HTML 3.2. Diese Version ist speziell auf die Browser-Generation Netscape 2/3, Internet Explorer 3 ausgerichtet, die schon lange keiner mehr verwendet. Neuere Browser können dieses veraltete HTML natürlich auch interpretieren, fahren dabei aber in einen Quirks Modus, dessen Darstellung im Zusammenhang mit CSS stark voneinander abweichen kann. In XHTML strict sind die Abweichungen dagegen eher gering. Und Browser der XML-Generation (z.B. Handy-Browser) kommen wohl am besten mit einem sauberen XHTML klar

26.07.2007 14:38

12 zingsturlaub (Gast)

Okay, soweit verstanden.
Und wenn ich die Hauptseite in HTML Trans. 4.01 habe, ist es dann trotzdem möglich eine Unterseite (Bsp. Kontaktformular) in XHTML 1.0 zu führen?
Grundsätzlich ist das sicherlich Quatsch, aber trotzdem die Frage.

27.07.2007 08:00

13 Jörg

Jede HTML-Seite ist ein autonomes Dokument mit einer eigenen Zuordnung zu einem bestimmten Doctype; die gemeinsame Zugehörigkeit zu einer Site spielt bei der Wahl des Doctypes keine Rolle. Für den Ersteller der Webseiten ist es aus meiner Sicht aber einfacher, wenn die Seiten einheitlich gecodet sind und nicht teils HTML teils XHTML. Auf der anderen Seite kann es aber auch sinnvoll sein, eine Site im großen und ganzten strict zu halten und auf einigen Unterseiten, die ausnahmsweise (noch) Elemente oder Attribute verwenden, die in der stricten Varianten nicht gebräuchlich sind, die Doctype-Variante transitional zu verwenden

27.07.2007 09:03

14 Forum

30 Beiträge aus diesem Thread wurden in einen neuen Thread verschoben:

Anpassungen an Doctype

31.07.2007 10:14

15 Forum

2 Beiträge aus diesem Thread wurden in einen neuen Thread verschoben:

W3C-Fehler bei <marquee>

31.07.2007 10:15

Beitrag schreiben (als Gast)





[BBCode-Hilfe]