Zur Navigation

Dynamische URLs

1 Ranma (Gast)

Unter dynamischen URLs versteht man beim SEO solche, die durch GET-Variablen modifiziert werden. Also alle URLs mit einem ? darin. Möglicherweise zählen auch andere Modifikationen dazu. Dynamische URLs machen bestimmte Dinge überhaupt erst möglich, aber Suchmaschinen mögen keine dynamischen URLs. Google empfiehlt wenige und möglichst kurze GET-Variablen zu verwenden. Da geht es anscheinend nur um die Länge der URL. Das ist etwas anderes als die Empfehlung garkeine dynamischen URLs zu verwenden, die auch kursiert. Üblicherweise sieht man bei Foren eine an die URL angehängte Beitragsnummer. Aber ich habe schon Foren gesehen, in denen das nicht der Fall ist. Das kann eigentlich nur per mod_rewrite geschehen. Aber warum sollte man das machen, wenn nicht für die Suchmaschinen? Bei einem anderem Grund würden nicht fast alle Foren ihre Beitragsnummern herzeigen.

Eine Suchmaschine listet nicht nach Netzseiten, sondern nach URLs. Falls es einer Suchmaschine egal ist, ob eine URL dynamisch ist oder nicht, dann ist es auf jeden Fall so, daß die URLs mit unterschiedlichem Inhalt von GET-Variablen als eigenständige URLs angesehen und behandelt werden. Einerseits ist es schon sinnvoll, daß ein einzelner Beitrag eines Forums so bei den Suchmaschinen vorhanden ist und gefunden werden kann. Andererseits bedeutet es für die Netzseite, daß sie sich selbst Konkurrenz macht. Sie kann auf diese Weise sogar durch Double Content an Rang verlieren.

Ich hatte mir darum (und wegen der Sicherheit) vorgenommen, später Rewrites auszuprobieren und sämtliche GET-Variablen auf diese Weise zu verstecken (aber wahrscheinlich könnte ein Angreifer sie trotzdem herausfinden, sonst wäre das Standard). Nun wurde mir bei einem anderem Thema dazu geraten, GET-Variablen extra zu verwenden, um unterschiedliche URLs zu erzeugen. Das erzeugt Diskussionsbedarf, welchen Zielen warum Priorität eingeräumt werden sollte. Eine Grundsatzdebatte, ob SEO überhaupt sinnvoll ist, fände ich auch irgendwie notwendig. Ich finde nämlich, daß es Aufgabe der Suchmaschinen sein sollte, ihre Benutzer zu Netzseiten mit den gesuchten Inhalten zu schicken und nicht zu denen, für die am meisten Werbung gemacht wird. Natürlich schwierig mit dem Geschäftsmodell von Google zu vereinen, aber es gibt noch viele andere Suchmaschinen. Die machen meiner Meinung nach einen großen Fehler, indem sie versuchen Google nur nachzuahmen.
Ranma

06.01.2016 02:47

1 Forenmitglied fand diesen Beitrag gut

2 Jörg

Das ist etwas anderes als die Empfehlung garkeine dynamischen URLs zu verwenden, die auch kursiert.

Vor zehn Jahren war es noch notwendig, URLs statisch zu rewriten, damit der Googlebot sie "frisst". Inzwischen ist Google weiter und kann nach eigener Aussage wichtige von unwichtigen Parametern unterscheiden und crawlt seit einiger Zeit auch dynamische URLs. Siehe hierzu auch diesen Artikel von Google aus dem Jahr 2008:

http://googlewebmastercentral-de.blogspot.de/2008/09/alles-ueber-dynamische-urls.html

Üblicherweise sieht man bei Foren eine an die URL angehängte Beitragsnummer. Aber ich habe schon Foren gesehen, in denen das nicht der Fall ist. Das kann eigentlich nur per mod_rewrite geschehen.

Auch für die Verwendung von statischen URLs mit IDs wird schon mod_rewrite benötigt. Das Fehlen der IDs in der URL setzt zusätzlich voraus, dass die Software beim Anlegen eines Titels überprüft, ob dieser bereits vorhanden ist, und ggf. zur Unterscheidung eine fortlaufende Nummer dranhängt.

Andererseits bedeutet es für die Netzseite, daß sie sich selbst Konkurrenz macht. Sie kann auf diese Weise sogar durch Double Content an Rang verlieren.

Gegen Duplicate Content helfen eine konsequente Verlinkung und die Verwendung von Canonical Links

06.01.2016 17:16 | geändert: 06.01.2016 17:18

1 Forenmitglied fand diesen Beitrag gut

Beitrag schreiben (als Gast)

Beim Verfassen des Beitrages bitte die Forenregeln beachten.





[BBCode-Hilfe]