Zur Navigation

Gmail mit Kontaktliste [2]

11 Christian

und dann gehen die Daten an die Chinesen und die Amis . . . . bin ich froh, habe ich auf dem Desktop von Google nix installiert. . . . Meine Kontaktliste ist sauber, auf weitere Anwendungen von Big Google verzichte ich gerne . . . .

Keine . . . .

12.05.2006 21:38 | geändert: 12.05.2006 21:39

12 Lotti

Hallo ihr,

na, ich bin froh daß ich bis auf die Google Toolbar so ziemlich garnichts von Google installiert habe. So blöd mir einen Desktop von Google auch nur runterzuladen kann ich garnicht sein. Kein MSN, kein ICQ, kein OE und auch sonst keine Programme die unnötige Ports öffnen oder sich unnötig mit irgendwas oder irgendwem verbinden. :-) Ich weiss warum :-)

Liebe Grüsse

Lotti

14.05.2006 14:47

13 Mario

Adressliste kommt vom G-Desktop2.0 also sind es lokale Daten. In Gmail kann man sie löschen. Lotti wer nichts wagt lernt nie was neues kennen. Google hat wohl das beste Mail-Filter überhaupt. Zu wem oder was hast Du denn Vertrauen? Welches OS verwendest Du?

Mario

14.05.2006 15:15

14 Lotti

Hallo Mario,

ich hab mal vertraut, danach hatte ich schicke Trojaner auf dem Rechner. Seit dem vertraue ich nicht mehr.

Ich arbeite mit Pegasus und dem Spamkiller von McAfee. Der Spamkiller schaut was an Mails da ist und sortiert vor, dann lösche ich ungeöffnet schonmal den ganzen Mist weg und der Pegasus sortiert mir alles fein säuberlich so ein wie ich es haben will. Sämtliches HTML und jeden Schnickschnack hab ich abgeschaltet, ich sehe Mails also nurnoch als reiner Text und bleibe von Blümchen, Schriftarten und Smileys in Mails verschont. Und wenn ich es doch anders sehen will, ist der ganze Schnickschnack als Anhang drin und ich kann mir dann raussuchen was ich sehen will und was nicht. Anhänge lassen sich auch löschen :-)

Ansonsten treffe ich Leute eher verabredet in Chats wenn ich Lust dazu habe. Hat den Vorteil dass mich niemand während der Arbeit anpiepst und daß ich nicht ständig erreichbar bin. Wer was von mir will kann auch anrufen oder mailen. Für Adressen tut es auch eine Textdatei :-)

Online-Spiele bei denen sich Spieler über das Netz mit anderen Mitspielern verbinden kommen mir nicht auf den Rechner und ansonsten mache ich den Wahn des ständig-erreichbar-sein-müssens nicht mit. Handynummer haben nur ganz wenige ausgewählte Leute, am Liebsten sind mir alte Handys die sich gernicht erst mit dem Internet verbinden können, ansonsten stelle ich alles ab was mit Handy und Internet zu tun hat. Am Liebsten hätte ich garkein Handy, aber manchmal braucht man es, so schaff auch ich das auf Rechnungen von 2 Euro im Monat oder so. Ich wüsste nichtmal wie man einen Klingelton auf das Handy bekommt und ich brauch auch keinen, es klingelt ja.

99% meiner Programme werden von Hand geupdatet, einzig der Virenscanner und Windoof darf mir bescheid geben wenn Updates da sind, sonst vergess ich das. Kein Programm wird online registriert und auch sonst überlege ich sehr genau wo ich meine Daten angebe und wo nicht. Damit bin ich zwar noch immer nicht 100%ig sicher, aber diese Sicherheit gibt es so oder so nicht.

Ich mache das jetzt seit etwa 6 Jahren so und fahre damit sehr gut. Wenn ich Daten auch woanders brauchen werde, dann weiß ich das in der Regel vorher und packe die Daten verzipt in ein passwortgeschütztes Verzeichnis auf einen Server oder schicke sie mir per Mail zu und lasse die Mail auf dem Server. Das kann man mit Lesezeichen genauso machen wie mit anderen Dateien. Oder man brennt es halt schnell vorher mal, kost auch nicht die Welt und es gibt ja auch noch andere mitnehmbare Speichermedien.

Ich würde nie irgend einem Programm erlauben online meine Daten zu verwalten wenn es sich irgendwie vermeiden lässt.

:-)
Ich hoffe die Antwort auf deine Frage war dabei, ich weiss nämlich nicht was du mit OS meinst ;-)

Liebe Grüsse

Lotti

Zusatz:
Ansonsten versuche ich eine möglichst grosse Brandbeite an Programmen zu haben die mit dem Internet arbeiten und sich nicht untereinander kennen. Es reicht mir wenn ich Google als Suchmaschine nutze, die eigene HP über die Sitemap angemeldet habe und AdSence nutze. Ich finde damit weiß Google über mich schon mehr als genug und selbst das ist mir eigentlich noch zu viel. Den Mailaccount nutze ich ich so gut wie garnicht, derzeit ist er eine reine Weiterleitung und dient nur für den Notfall. Meine lokalen Daten verwalte ich dann lieber mit anderen Programmen wie Total-Commander etc.

14.05.2006 15:46 | geändert: 14.05.2006 16:03

15 Mario

@Lotti

wow das nennt man fast schon "Sicherheit total" :) Meine Erfahrungen, mit weit weniger Schutz und etwas mehr fun, sind aber keineswegs negativ und dies seit Erscheinen des Commodore C64 :))

Als OS (Operating System) verwende ich XP und Linux, dazu noch Kaspersky als Viren- und Hackerschutz und fertig ist die Chose. Ich "gönne" mir Gmail vom Giganten, aber auch OE und Outlook und was der Bill sonst noch so anbietet.

Kein Staatsschutz kann mit meinen Daten etwas anfangen, aber ich bilde mir auch nicht ein, für jene Leute interessant zu sein. Was Google über mich weiss, schlummert irgendwo bei denen auf den DBs. Da meine Seiten aber eng an Google gekoppelt sind, lässt sich das nicht vermeiden, das tut mir aber auch nicht weh. Sollen die ggf. doch ihre Querverbindungen machen, so habe ich für sie im Netz nichts Verborgenes, was sie nicht wissen dürften.

Vorsichtiger bin ich mit Bankdaten. Fast alle Transaktionen laufen auch bei mir über das Web, aber halt nicht mit Codierungen wie sie z.B. die Sparkassen in Deutschland verwenden. Da gibt es ganz andere Security Systeme als die der einfältigen Streichlisten, die mittels Trojaner umgeleitet werden können.

liebe Grüsse




Mario

14.05.2006 17:55

16 Lotti

Hallo Mario,

ich mach mir auch keine Sorgen wegen Staatsschutz, die können gern auf meinen Rechner schauen, da ist eh nichts drauf was für sie interessant wäre. Ich hatte mit dem Staatsschutz noch nie Probleme, dafür aber mit Privatpersonen. Und spätestens wenn Kinder im Haushalt sind, haben die schneller mal was runtergeladen als einem lieb ist und die haben schneller mal eine Sicherheitsregel ausser Acht gelassen als ursprünglich abgesprochen. Wenn dann die Programme prima aufeinander abgestimmt sind, dann verbreitet sich auch schneller mal was als man will.

Ich bin auch in einigen Dingen aufs Netz angewiesen und bekomme manche Dinge garnicht wenn ich sie nicht im Internet organisiere, aber da geht es um minimale Beträge. Ich würde lieber in Läden einkaufen, aber dafür bräuchte ich oft mehr Geld für den Sprit um in den Laden zu kommen, als wenn ich das Geld durch einen Kauf im Internet verliere. Wenn da was schief geht, dann geht die Welt nicht unter und ich überlege auch jedes Mal ganz genau ob ich das Risiko eingehe oder nicht.

Für mich sind die Dinge die ich mir nicht auf den Rechner lade auch kein verlorener Spaß, sondern meist einfach nur nervend und zeitraubend. Ich hatte mal ICQ drauf und mit 10 Leuten auf der Liste ist man total im Stress, weil man ständig angepiepst wird. Wenn ich im Netz bin bedeutet das nicht unbedingt ansprechbar zu sein und es nervt unglaublich ständig erklären zu müssen wieso und warum man jetzt nicht reagiert oder abschaltet. Alles rausgeschmissene Zeit, da setz ich mich in der Zeit lieber auf die Wiese, ehrlich.

Ich finde auch die meisten Spiele einfach nur langweilig und blöde. Ich hab meine 5 offline-Spiele wo ich dumpf drauf rumklickern kann ohne nachzudenken, wenn ich zwischen den Arbeiten einfach mal abschalten will oder wenn ich grade nachdenke. Da muss ich nicht bei denken, es lenkt ab und ich kann es jederzeit abbrechen, weil es mich im Grunde eh langweilt. Ich könnte alternativ auch stricken. ;-) Ehrlich gesagt spiele ich lieber mal ein Brettspiel als ein Online-Spiel, zumal ich mir die Mitspieler da aussuchen kann. Mir sind die Leute in den Spielen meist einfach nur zu anstrengend, dafür mach ich mir den Rechner nicht auf.

Ich denke nicht daß ich mir irgend einen Spaß verkneife oder nicht gönne, sondern ich hab meinen Spaß einfach mit anderen Dingen. :-) So, und jetzt geh ich nochmal auf die Wiese, das ist nämlich echt spassig da :-)))

Liebe Grüsse

Lotti

14.05.2006 20:16

17 Herby

hi mario

auf meinem rechner ist mehr FUN da sohnemann darauf seine spiele spielt. heute wie jeden tag wenn er ein bestimmtes spiel spielt manuelle korrektur der fensterposition. neueinrichten der zugänge im mail programm und neustart weil firefox nach dem editor indem er seine figuren macht sich bei dem ersten gif auf irgend einer webseite sofort aufhängt.
gestern war nur 2 mal neustart und drei mal firefox abgeschmiert wegen oben erwähnten editor und zwei mal fenster anpassen.
nicht zu vergessen dass besagtes spiel wenn es im internet gespielt wird zwar ausgemacht werden kann aber den zugang zum server offen bleibt und das internet einschlafen lässt und nur durch steckerziehen des modems korrigert werden kann. ich bin froh haben wir eine flatrate ansonsten würde das spiel einem arm machen.

dann wäre da noch das andere spiel das den treiber des cdroms überschreibt und ich dann nur noch ein 5fach cdrom habe und jedes mal den treiber löschen und den originaltreiber wieder von der cd laden muss.

abgesehen davon bin ich dauernd am verläufe kontrollieren um dem sohnemann auf die mütze zu geben weil er wieder hirnlos runterläd.

du siehst ich habe fun. vor allem weil ich auch die funktion dokumente nicht verwenden kann weil das spiel die figuren die geöffnet werden in die dokumente schreibt und man deswegen dort immer nur figuren und keine dokumente finden kann. usw.

ich mache fast eine wette du hast keinen pupertierenden sohn an deinem rechner sonst würdest du anders schreiben. :o)

liebe grüsse

der spielgeschädigte herby

14.05.2006 20:26

18 Mario

@ Herby und Lotti

in unserem Betrieb hat jeder hat seinen PC und keine Doppeluser konfiguriert. Spiele gibt's auf meinem PC nicht, für solchen "Spass" habe ich keine Zeit. Ich meinte unter Fun lediglich Programme die mir das Leben erleichtern, auch wenn sie vielleicht mal die einen oder anderen Daten von mir haben wollen (email, cookie, etc.) Ich weiss schon was ich darf und was nicht.

@Lotti --> kann man in Ostdeutschland echten Schweizerkäse produzieren? Ist dort die Zusammensetzung der Weidegräser so wie in der Schweiz? Oder ist es der Schweizer Käser, der wichtiger ist als das Gras? Ich meine in Bezug auf die Käsequalität :)

NB: gut gestaltete HP, informativ und persönlich



Mario

14.05.2006 20:53

Beitrag schreiben (als Gast)





[BBCode-Hilfe]