Zur Navigation

Website geeignet für AdSense, Bannerwerbung, Backlinks? [2]

12 Käptn Blaubär

Hallo Kletos,

Zitat von Kletos
Wie läßt sich denn feststellen bzw. wie kann Google das tun, daß Links gekauft sind oder nicht, also gekaufte Links von nicht gekauften unterscheiden? Der Aufbau eines Links müßte ja immer gleich sein

Dazu hat Eric Enge vor zehn Jahren einen Artikel geschrieben (den habe ich sogar mal ins Deutsche übersetzt). Und in der Zwischenzeit hat Google seine Methoden bestimmt noch verfeinert.

Zitat von Kletos
Welches Tag sollte ich denn am besten nehmen statt dessen? <p> vielleicht?

Für beschreibende Bildunterschriften? Ja, p oder div. Und den Bildunterschrift-p/div zusammen mit dem Bild in einen Eltern-div stecken. Dann weiß Google, daß beides zusammengehört. Und zusätzlich das Bild im alt-Attribut des img-Elements beschreiben (bis 60 Zeichen).

Zitat von Kletos
Die gesammelten Suchbegriffe sollte ich wohl lieber komplett löschen, oder?

Ja (wenn Du die in h1 verkleideten Begriffe auf der Seite ganz unten meinst). Das Meta-Element keywords kannst Du Dir auch sparen: was da drin steht, beachtet Google nicht.

Google liebt Text in ganzen Sätzen, auch auf bildlastigen Seiten.

Zitat von Kletos
Der Inhalt des PDFs, offenbar veröffentlicht 2011, trifft heutzutage bestimmt noch genau so in vollem Umfang zu.

Der Inhalt ist noch viel älter als 2011. Ich habe sogar noch die Version vom 13.11.2008: der textliche Inhalt ist der gleiche, aber die PDF-Datei von 2008 hat den großen Vorteil, daß sie nur 516 KB klein ist :-)

Es stehen ein paar grundlegende Dinge drin, die man beachten sollte. Aber wie die über 200 Ranking-Kriterien im Einzelnen funktionieren, ist Googles gut gehütetes Betriebsgeheimnis. Und Google schraubt täglich mehrfach an seinen Algorithmen rum.

Zitat von Kletos
sondern man auch vorsichtig sein müßte, falls man Links aus anderen Gründen als Geld verdienen zu wollen auf seiner Website platziert, damit Google sie nicht für gekaufte ansieht, also etwa Links zu Seiten, die man für einen Besuch Wert hält, weil sie gut sind.

Ja, so ist das. Habe ich schon mehrfach erlebt: keine manuelle Maßnahme durch Google für die ganze Website, aber eine einzelne verdächtige Seite wird nach einem Tag wieder aus dem Index gelöscht. Dann die ausgehenden Links überprüft und (nacheinander) auf nofollow gesetzt und in der Search Console erneute Indexierung beantragt. Wenn Google zufrieden ist, bleibt die Seite im Index.

04.06.2017 00:54

13 Käptn Blaubär

Zitat von Jörg
Man darf aus Googles Sicht auch mit Links Geld verdienen, wenn diese dazu dienen, Werbung für eine andere Seite zu machen. Diese Links sollte man aber mit einem rel="nofollow" entwerten.

nofollow-Links kauft aber keiner, also kann man damit kein Geld verdienen.

Nur Google selbst darf Links verkaufen. Würde ich auch so machen, wenn ich eine Suchmaschine hätte ;-)

04.06.2017 00:59

14 Kletos

Hallo Käptn Blaubär!

Dazu hat Eric Enge vor zehn Jahren einen Artikel geschrieben (den habe ich sogar mal ins Deutsche übersetzt). Und in der Zwischenzeit hat Google seine Methoden bestimmt noch verfeinert.
Vielen Dank für den Link. Ja, kann dieses schlaue Google also offenbar extremst einfach erkennen; auch Feinde / Unwohlgesinnte im Netz zu haben scheint in diesem Zusammenhang ja auch nicht gerade von Vorteil zu sein, wie dort zu entnehmen.

Für beschreibende Bildunterschriften? Ja, p oder div. Und den Bildunterschrift-p/div zusammen mit dem Bild in einen Eltern-div stecken. Dann weiß Google, daß beides zusammengehört. Und zusätzlich das Bild im alt-Attribut des img-Elements beschreiben (bis 60 Zeichen).
Diese Beschreibungen beachtet Google wohl noch (anders wohl, als mindestens einen Teil der zwischen den head-Tags stehenden Angaben), aber das kommt vielleicht daher, daß ja auch der Besucher die Erklärungen sehen kann, so daß Google annimmt, daß die Beschreibungen auch zutreffen auf die Bilder.

Ja (wenn Du die in h1 verkleideten Begriffe auf der Seite ganz unten meinst). Das Meta-Element keywords kannst Du Dir auch sparen: was da drin steht, beachtet Google nicht.

Google liebt Text in ganzen Sätzen, auch auf bildlastigen Seiten.
Gut. Selbst wenn ich die verkleideten Begriffe auf der Seite ganz unten in einen oder mehr Sätze umwandeln wollte, müßte ich also wohl auf jeden Fall auch h1 in p ändern, schätze ich.

Es stehen ein paar grundlegende Dinge drin, die man beachten sollte. Aber wie die über 200 Ranking-Kriterien im Einzelnen funktionieren, ist Googles gut gehütetes Betriebsgeheimnis. Und Google schraubt täglich mehrfach an seinen Algorithmen rum.
Ja, derer gibt es wohl unfaßbare viele und komplexe, könnte ich mir denken, auf die man wohl nur eingeschränkt Rückschlüsse kriegen kann durch ausprobieren; vielleicht gibt es dafür ja extra Websites genau für so was. Aber das würde Google ja bestimmt auch feststellen können.

Ja, so ist das. Habe ich schon mehrfach erlebt: keine manuelle Maßnahme durch Google für die ganze Website, aber eine einzelne verdächtige Seite wird nach einem Tag wieder aus dem Index gelöscht. Dann die ausgehenden Links überprüft und (nacheinander) auf nofollow gesetzt und in der Search Console erneute Indexierung beantragt. Wenn Google zufrieden ist, bleibt die Seite im Index.
Eine "maunuelle Maßnahme" ist - wenn ich die Informationen im Netz richtig verstehe - tatsächlich eine von einer Person durchgeführte? Klingt ja angesichts der Menge an Websites erstaunlich, daß tatsächlich derart verfahren werden könnte.

nofollow-Links kauft aber keiner, also kann man damit kein Geld verdienen.

Nur Google selbst darf Links verkaufen. Würde ich auch so machen, wenn ich eine Suchmaschine hätte ;-)
Wenn ich eine hätte, wäre meine Website (bei jedem Suchwort) immer auf Platz 1 und sie würde Google nicht finden. Das heißt, mit "nofollow" könnte man die (nicht verkauften) Links versehen, von denen man meinen könnte, sie könnten bei Google mindestens Verdacht erwecken.

04.06.2017 10:09

15 User 1831 (Ex-Mitglied)

Hallo!
Würde dir empfehlen dein Vorhaben von einer auf SEO spezialisierten Firma wie dieser hier überprüfen zu lassen. Deine Seite sollte schon wirklich top sein damit sie viele Besucher anzieht.

lg Micheal

[Edit Jörg: Werbelink entfernt]

16.06.2017 09:52 | geändert von Jörg: 16.06.2017 10:10

16 Kletos

Hallo Michael,

genau das finde ich auch, besser kann man es nicht ausdrücken. Vielen Dank für die Empfehlung. Gehörst Du der Firma an? Dann kann man sie bestimmt doppelt empfehlen.

Vielen Dank nochmals

16.06.2017 10:05

Beitrag schreiben (als Gast)





[BBCode-Hilfe]