Zur Navigation

Jetzt wirds ernst

1 C)-(iLL@

Wem ist die Google-Anzeige direkt unter dem Suchfeld schon aufgefallen?

Mit Blo*ger fängt Ihr Blog gut an: Einfach, flexibel und kostenlos.

Ach Du meine Güte ;)

Und vorgestern war was in den Nachrichten, und sie erwähnten auch, dass in Amiland Blo*gger von Ihrem Bullshit leben können. Wenn das mal keine Anziehung auf die Masse der Nicht-Erwerbstätigen / Will-Nichts-Tunigen ausübt...

02.09.2005 12:36 | geändert: 02.09.2005 12:39

2 Jörg

Ich hab's übersehen - ist nicht sehr auffällig der Link.

und sie erwähnten auch, dass in Amiland Blo*gger von Ihrem Bullshit leben können. Wenn das mal keine Anziehung auf die Masse der Nicht-Erwerbstätigen / Will-Nichts-Tunigen ausübt...

ja, da wird es vielleicht einige geben, die von einem neuen Tätigkeit als Netzjournalist träumen...

... ein Google Blogger Blog lässt sich natürlich auch bequem mit Google Adsense verbinden:

How do I put AdSense on my blog?

03.09.2005 16:06

3 C)-(iLL@

Der Blog an sich ist nichts schlechtes. Nur war es bisher für Publikationen im Web nötig, dass diese entweder einer redaktionellen Aufsicht unterstehen (wenn auf öffentlichen Seiten / Foren publiziert) oder einiges Wissens in Punkto Webdesign vorhanden ist, was wiederum einige Erfahrung im Umgang mit dem Internet voraussetzt.

Das Schlimme ist, dass nun beworben wird, jeder könne ohne große Vorkenntnisse publizieren was er will. Dazu sind diese Blogs noch so unverschämt suchmaschinenoptimiert, dass sie sich unter "richtige" Treffer mischen. Das ärgert.

Ich kenne auch sehr gute Blogs, leider sind sie die Ausnahme. Die Leute, die diese Blogs führen, hätten genug Können eine eigene Seite aufzubauen und/oder sind wirklich vom Fach. Viel zu oft aber werden Blogs von unzulänglichen Profilneurotikern dazu missbraucht, sich selbst mit der Publikation fragwürdiger Artikel zu bestätigen. Das ist so etwas wie ein Troll, den niemand aus dem Forum schmeißen kann. Das nervt.

Ich hoffe nur es gibt irgendwann sowas wie einen Blog-Filter; inzwischen kann man die Blog-bezogenen Suchergebnisse meist getrost ignorieren. JMO.

Ach ja, der Blog-Filter:
<Suchbegriff> -blog*
:) Da lässt sich ein Mozilla-Search Plugin draus machen ;)

03.09.2005 17:17 | geändert: 03.09.2005 17:44

4 Jörg

Ja, die Blogs haben in Bezug auf SEO schon einiges mehr an Power als normale Websites. Es kommt aber natürlich auch darauf an, wie stark Blogs von anderen verlinkt werden...

03.09.2005 20:50

5 C)-(iLL@

Das Problem fängt dann an, sobald sie sich wie wild untereinander verlinken - wenn sie denn mal zahlreich werden ... ;) Die Brut im Keim zu ersticken is da nicht mehr möglich, die Lawine ist bereits losgetreten ;)) Ich hoffe nur dass die Ausläufer den mitteleuropäischen Raum nicht allzusehr überrollen, ich möchte das Internet noch gerne einigermaßen ernst nehmen können, außer ich suche nach Schme ;)

03.09.2005 22:58

6 Jörg

Aber wird sich durch die Blogs das Verhältnis von guten zu schlechten Inhalten im Web verändern? Auch hochwertigere Inhalte werden sicher vermehrt in Blogs publiziert und - hoffentlich ;) - stärker verlinkt als Inhalte geringerer Qualität; mal von dem Sonderfall der Spamblogs abgesehen...

außer ich suche nach Schme ;)

was ist "Schme"?

04.09.2005 13:17

7 C)-(iLL@

was ist "Schme"?
Schme steht für Unsinn, kommt glaub ich aus dem Wienerischen.
Aber wird sich durch die Blogs das Verhältnis von guten zu schlechten Inhalten im Web verändern?
Ich weiß nicht genau, ob ich das gut finden soll, wenn ich immer wieder über sowas stolpere. Meine Meinung dazu ist deshalb: eher schon. Es kommt eben drauf an, wie stark die Welle Europa erfasst, denn sobald es zum normalsten der Welt wird, einen Weblog zu führen, sehe ich schwarz.
von dem Sonderfall der Spamblogs abgesehen.
und dem der Spamkommentare.

Aber Du hast Recht, abwarten und sehen was draus wird. Hoffen wir, dass es nicht soweit kommt, und sich Leute aus lauter Entnervung solche Seiten anlegen müssen, um sich in der Flut wieder wohl zu fühlen:
WhyIHateWebLogs

04.09.2005 14:53

8 Jörg

Ja, mal schaun, wie sich das entwickelt; mir sind Blogs im Vergleich zu anderen Publikationsformen in den Suchergebnisseiten bislang noch nicht als überdurchschnittlich negativ aufgefallen - mag aber daran liegen, dass ich hauptsächlich in der deutschen Sprache suche; ich werde da aber auch mal verstärkt drauf achten.

05.09.2005 11:33

9 Haiku (Gast)

Also ich muss mich Jörg anschließen. So häufig stößt man nun auch nicht auf Blogs.
Übrigens kann muss ein Blog nicht unbedingt besondere schriftstelleriche Qualitäten aufweisen. Das besondere an vielen Blogs ist, dass sie direkt aus dem Leben berichten, ungeschminkt und mit Wiedererkennungswert.

Nimm z.B. diesen hier und fang einfach mal an von vorne zu lesen. Du wirst sehen, er saugt den Leser ein, ohne auch nur mit diesem Ziel geschrieben worden zu sein.

Zudem kann man in vielen Blogs Dinge erfahren, die sonst nicht an die Öffentlichkeit dringen würden.

12.09.2005 20:04

10 C)-(iLL@

Schön, wenn Dich das interessiert. Das ist genau die die Art von Blog, die ich meide.
Mit guten Blogs meine ich wirklich informative, und nicht 'das habe ich heute getan, gesehen, getrunken und das halte ich davon'-Blogs. Wenn ich einen genauen Bericht darüber will, was einer den lieben langen Tag mit seinem Leben anstellt, könnte ich auch gleich Big Brother schauen und mir dabei den Arm abknabbern. Es gibt auch genug Leute die behaupten, BB sauge sie ein (dabei geschieht das nur mit den Gehirnen von Leuten ohne RL, btw.) Und nun stell Dir das hoch 2 vor. Nein, das muss ich nicht gut finden, respektiere aber, wenn Dir das gefällt.
Mit guten Blogs meinte ich z.B. Quirksmode, Sitepoint... Jene diverser Magazine, beispielsweise der Tippsblog von PcPro
...
zu viele der guten fallen mir im Moment nicht ein, stolpere aber auf der Suche nach Antworten auf reelle Probleme immer wieder darüber, und bei manchen muss ich echt den Hut ziehen, weil die Typen einfach krass gut sind. Werde bei Zeiten auch noch ein paar Links hinzufügen.

Hingegen was 'Blo*ger' von Schröder halten interessiert mich nicht, schließlich bin ich a) kein Deutscher ;) und b) kann ich Normalo mir meine Meinung über Politik auch selbst bilden, stelle Sie deswegen aber nicht ins Web.

12.09.2005 21:09

Beitrag schreiben (als Gast)





[BBCode-Hilfe]