Zur Navigation

XHTML/HTML und das target Attribut

1 Jörg

Christian hatte im Feedbackforum die Frage gestellt, warum hier im Forum das target-Attribut nicht verwendet wird:

Links aus dem Forum

Meine Gründe für diese Entscheidung habe ich dort beschrieben. Ich habe diesen gesonderten Thread aufgemacht für die Frage, warum das target-Attribut nicht den stricten Varianten von HTML und XHTML übernommen wurden

Der eigentliche Zweck des target Attributs ist es, für einen Link ein Zielframe zu bezeichen. In dieser Bedeutung fand das target Eingang in HTML transitional.

http://www.w3.org/TR/REC-html40/present/frames.html#adef-target

Da es in HTML strict keine Frames gibt, gibt es dort demzufolge dort auch kein target Attribut. Der Gebrauch von target wurde dann aber ausgedehnt auf die Bezeichnung eines Zielfensters - was aber schon nicht mehr ganz dem Standard entspricht

Zur Frage, warum das W3C ein target Attribut für Zielfenster nicht in den Standard aufnimmt, habe ich keine Stellungnahme gefunden - vielleicht kennt jemand eine solche Quelle? Ich könnte aber mir vorstellen, dass man dynamische Angelegenheiten wie das Öffnen von Fenstern und Tabs lieber einer Script-Sprache wie JavaScript als einer Auszeichnungssprache für Dokumente wie HTML / XHTML überlässt?

22.04.2006 19:21 | geändert: 22.04.2006 19:29

2 mark

Das Problem sind imho die Ziele.
In Vor-Tab Zeiten und als IE Nutzer haben mich Fenster die nicht in neuem Fenster öffnen sehr genervt, jetzt ist es umgekehrt.

Ich möchte entscheiden ob ich die Site verlassen will, oder den Inhalt in einem neuen Tab bzw. Fenster haben will.

Die Target "_blank" Links sind meist das Gegenteil von gut; gut gemeint.

22.04.2006 20:15

3 Christian

Mir geht es darum, dass die allermeisten von dem nichts wissen. Das mit ctrl_Mausklick wusste ich ja auch nicht. Von daher scheint es mir doch recht sinnvoll, eine Regel an die Masse anzupassen so wie auch Gesetze geändert werden, wenn sie "den Sinn verlieren". Wobei ich da jetzt nicht sagen will, dass die Regel sinnlos ist! Eigentlich, für mich schon ... oder nicht? Ich bin mir da selber nicht mehr so sicher. Trotzdem: Was nützt ein Standart, wenn ihn mehr als 95% der User nicht kennen, obwohl sie täglich damit zu tun haben?

En Gruess us dr Schwiz!

23.04.2006 08:52

4 Jörg

Hallo Christian,

das W3C verbietet ja nicht das Öffnen von Seiten in neuen Fenstern, nur ist HTML wohl nicht die passende Sprache dafür, um solche dynamische Prozesse zu steuern. Webmaster, die ihre Seiten in validem XHTML auszeichnen möchten, können aber eine JavaScript-Lösung verwenden, um Fenster zu öffnen, wie z.B. diese hier:

"onClick="MyWindow=window.open" - erlaubt?

Die andere Frage ist es, ob nun der Webmaster oder der User entscheiden soll, wann und wohin eine neue Seite geöffnet werden soll. Letztendlich muss dies jeder Webmaster wohl selbst entscheiden, und sollte dabei auch seine Zielgruppen berücksichtigen. Für meine Entscheidung zitiere ich mich da selbst noch einmal aus dem anderen Thread:

Ich denke, die beste Lösung wäre es doch, wenn der User elbst entscheidet, wann er wohin ein neues Fenster oder Tab öffnen möchte. Ich nehme dir die Entscheidung nicht ab, denn ich weiß ja überhaupt nicht, welche Seiten du in einem getrennten Fenster öffnen möchtest. Sehr häufig wird dies bei externen Seiten gemacht, aber richtig sinnvoll ist so eine Unterscheidung in meinen Augen nicht immer, zumal es sich hier auch nicht um eine einheitlich umgesetzte Konvention handelt: manche Seiten öffnen auch interne Seiten in einem neuen Fenster, manche Seiten öffnen alle externen Seiten zwar in einem neuen, aber immer ein und demselbe Tab (z.B. target="blabla"), manche Seiten öffnen alle externen Seiten im selben Fenster (nicht nur mein Forum auch sonst viele Webseiten und Blogs und auch Suchmaschinen wie z.B. Google); Wenn ich auf der Durchreise von einer externen Seite zur nächsten bin, möchte ich nicht jedesmal ein neues Tab geöffnet bekommen, nur weil es sich um externe Seiten handelt. Oft öffne ich aber auch interne Seiten in einem extra Tab, z.B. wenn ich am Schreiben bin die Forensuche oder einen anderen Thread der ein ähnliche Thema behandelt. Andere User handhaben das wieder anders, da ist es in meinen Augen die beste Lösung, den Usern die Entscheidung selbst zu überlassen, zumal der Durchschnittsuser eines Webmasterforums schon versierter und auch individueller im Gebrauch des Browers sein dürfte als die Besucher anderer Seiten. Mir ist schon klar, dass es manchen Usern eine gewisse Umstellung abverlangt, Seiten gegebenenfalls über einen Rechtsklick zu öffnen, so wie ich es aber auch sehr vielen Seiten hinnehmen muss, die target="_blank" benutzen, dass ich nicht optimal navigieren kann.


Zitat von Christian
Was nützt ein Standart, wenn ihn mehr als 95% der User nicht kennen, obwohl sie täglich damit zu tun haben?

Mehr als 95% der User benutzen eine Suchmaschine, die externe Seiten in der Standardeinstellung im selben Fenster öffnet, nicht mit target="_blank", so ganz unbekannt kann ihnen diese Praxis also nicht sein ;) Dazu kommen zahlreiche weitere Seiten im Netz, die für externe Seiten keine Zielfenstervorgabe machen, bei vielen Blogs ist dies z.B. gängige Praxis. Ich räume aber ein, dass die Freiheit, das Zielfenster selbst bestimmen zu können, bei vielen Usern zu Irritationen sorgen kann. Ich möchte diese Freiheit dennoch nicht aufgeben, zumindest auf meinen eigenen Seiten nicth :). Ich persönlich empfinde es im Grunde genommen als einen massiven Eingriff, wenn der Webmaster bestimmt, wann neue Programminstanzen auf meinem Rechner oder Tabs in meinerm Browser eröffnet werden - aber ich tolleriere das wohl oder übel, zumal die meisten Webmaster sich nichts böses dabei denken werden :). Und ich kann natürlich auch verstehen, wenn viele User sich an diese weit verbreitete Bevormundung gewöhnt haben, und irritiert sind, wenn diese wegfällt. Wie man sich als Webmaster in dieser Angelegenheit auch enttscheidet, man kann es wohl nie allen Recht machen

@Marc

Da ist was dran, wenn man die Tabs zum Sortieren der Seiten nutzt, möchte man sich auch nicht von den Webmastern dabei drein reden lassen. Ganz schlimm fand ich bei Firefox bis einschließlich 1.0.x, dass ich bei Button-Links nicht unterbinden konnte, dass Seiten in einem neuen Fenster statt in einem neuen Tab geöffnet werden - mit einem Rechtsklick auf einen Button konnte man leider nichts ausrichten ;) In Firefox 1.5 kann man aber ja zum Glück voreinstellen, dass sich alle _blanks in Tabs öffnen

23.04.2006 09:32 | geändert: 23.04.2006 09:36

5 Christian

In Firefox 1.5 kann man aber ja zum Glück voreinstellen, dass sich alle _blanks in Tabs öffnen

Wo?

Mehr als 95% der User benutzen eine Suchmaschine, die externe Seiten in der Standardeinstellung im selben Fenster öffnet, nicht mit target="_blank", so ganz unbekannt kann ihnen diese Praxis also nicht sein ;)
Die Praxis nicht, aber die Wahl wie was wo geöffnet werden kann ist meist unbekannt.




En Gruess us dr Schwiz!

23.04.2006 12:53

6 Jörg

Die Tab-Einstellungen in Firefox 1.5 findet du unter 'Extras' -> 'Einstellungen...' -> 'Tabs' vornehmen. Wenn du bei 'Links, die das Öffnen eines neun Fensters erzwingen, öffnen in:' den Haken reinmachst, kannst du festlegen, ob in demselben oder einem neuen Tab (d.h. nicht in einem neun Fenster) geöffnet wird

aber die Wahl wie was wo geöffnet werden kann ist meist unbekannt

Die Wahl hat er aber auch nicht, wenn die Webseiten bestimmen, welche Seiten in einem extra Fenster geöffnet werden. Diese Wahl muss ja nicht mit dem Bedürfnis des Users übereinstimmen (siehe meine Beispiele oben)

23.04.2006 13:31 | geändert: 23.04.2006 13:34

7 Christian

ehm, danke für den Tipp mit FF!

Es geht mir nicht darum ob er die Wahl hat, sondern dass sie ihm nicht bekannt ist!

En Gruess us dr Schwiz!

23.04.2006 22:37

8 C)-(iLL@

Es geht mir nicht darum ob er die Wahl hat, sondern dass sie ihm nicht bekannt ist!
Das wäre was für eine FAQ ^^ Ich für meinen Teil habe stricte Seiten kennen und lieben gelernt, ich fühle mich 'mündig' über meine Fenster zu herrschen :)

Auf Anfrage wende ich beim Erstellen neuer Projekte transitional an, wenn es der Kunde so will - dem was von Standards zu erzählen hat meist sowieso wenig Sinn - er will ein neues Fenster und basta, weil 'die Seite offen bleiben soll'. Egal - man kann ja trotzdem strict validieren und diese Targets - mein Gott - danach einbauen oder ein nettes JS einbauen, welches nach dem Laden für alle <a>-Tags einer bestimmten class sucht (getElementsByTagName("a")...) und das Target (element.target="_blank" ) oder eine Funktion in die onclick-Action setzt.

23.04.2006 23:15 | geändert: 23.04.2006 23:16

9 Christian

Ich werde, mit Eurer Hilfe ;-), isp-11 neu aufsetzen und meine erste CSS-Seite machen. Anbeiten für Kunden tun wird das schon länger, aber da machen es Progger für mich. Dabei werde ich auf diesen Umstand aufmerksam machen . . . mal gucken, was für ein Feedback kommt!

Kennt Ihr die Tastenkombination für das neue Fenster beim IE auswendig?

En Gruess us dr Schwiz!

24.04.2006 09:48

10 Jörg

Im IE muss man beim Klick die Shift-Taste gedrückt halten, um die Seite im neuen Fenster zu öffnen

24.04.2006 10:06 | geändert: 24.04.2006 10:06