Zur Navigation

Doctype Switching

1 Jörg

Moderne Browser wie der Internet Explorer 6, die Mozilla Browser und neuere Versionen von Opera kennen zwei verschiedene Anzeige-modi: den Quirks Mode und den Standard Compliant Mode. Der Quirks Modus eignet sich zur Ansicht älterer Webseiten, die noch für den alten Netscape und den Internet Explorer bis einschließlich Version 5 vorzugsweise im Tabellenlayout erstellt wurden. Der Standard Compliant Mode eignet sich dagegen für Seiten neueren Typs, die sich eng an die HTML und CSS Standards halten (wie der Name schon nahelegt) und vorzugsweise mit Layern erstellt sind. Die Unterschiede sind teilweise beachtlich: im Quirks Mode rendert der Internet Explorer die Seiten wie sein Vorgänger IE 5 - im Standard Compliant Mode hält er sich dagegen viel stärker an die Standards (siehe z.B. auch Thema: <div>-Layer in CSS zentrieren)

Bei der Wahl des Modus stützen sich die Browser auf das Vorhandensein bzw. die Abwesenheit einer bestimmten Doctype Declaration. XHTML Doctypes ebenso wie die Strict-Variante von HTML 4.01 lösen den Standard Compliant Modus aus. Der IE 6 hat leider noch einen schwerwiegenden Bug: wenn bei XHTML-Seiten eine XML-Deklaration vorgeschaltet ist, wie es in der Spezifikation von XHTML eigentlich gefordert ist, schaltet er in den Quirks Modus! U.U. muss man auf die Deklaration verzichten. Wenn man die Seiten auch für den IE 5 optimiert, stellt sich die Frage vielleicht aber auch gar nicht erst, da man dadurch die Seite auch für den IE 6 im Quirks Mode fit macht.

Meiner Erfahrung nach empfiehlt es sich, bei der Arbeit mit Layern + CSS die Seiten in XHTML bzw. strictem HTML zu erstellen, und entsprechendes Doctype zu verwenden.

Eine Quelle für manche Anzeige-Fehler in Firefox oder Opera ist übrigens die Verwendung Doctype für HTML 4.0, welches inzwischen nicht mehr verwendet werden soll. Bei Wechsel auf HTML 4.01 können diese Fehler behoben werden.

05.03.2005 20:19 | geändert: 05.03.2005 20:21

Beitrag schreiben (als Gast)





[BBCode-Hilfe]