Zur Navigation

Proxy erzeugt Duplicate Content im Google Index

1 Jörg

Der Proxy proxyfree.de lässt die aufgerufenen Seiten von den Suchmaschinen indizieren, bei Google finden sich bereits über 1800 Seiten, die dann als Duplicate Content gewertet werden könnten. Bei schwächeren Seiten könnten infolgedessen auch die Originalseiten aus dem Index entfernt werden. Um dieser Gefahr vorzubeugen, sollte man die IP des Proxies in der .htaccess blocken:

Deny from 80.86.82.234

07.11.2006 14:38

2 Gustafsson

Ist dieser Vogel immer noch zu gange?

gruß uwe

07.11.2006 17:57

3 Jörg

Die Zahl der indizierten Proxy-Seiten steigt jedenfalls täglich um über 100 Seiten

Der Betreiber des Proxies muss aber nicht er Übeltäter sein. Irgendjemand wird wohl auf einige vom Proxy ausgegebene Seiten Links gesetzt haben, über die Google die Seiten nun indiziert.

07.11.2006 18:07 | geändert: 07.11.2006 18:09

4 Jörg

Uwe hat dem Betreiber vor ein paar Tagen einen Tipp gegeben, wie man die Seiten wieder aus dem Google Index herausbekommt:

proxyfree.de Update

Besonders eilig hat es letzterer mit der Umsetzung wohl nicht, siehe die nicht vorhande robots.txt. Inzwischen sind schon fast 6000 Seiten indiziert

12.11.2006 13:18

5 Gustafsson

Nun, mehr als einen Hinweis geben kann man ja nicht -und wenn ich mir so die Site-Abfrage ansehe... wird es wohl nicht mehr lange dauern bis es knallt.

Guckst Du hier: site:www.proxyfree.de SEO

Gerald Steffens vom SOS SEO Blog, Mark Binder von tentatives verlinken usw. usw.

gruß uwe

12.11.2006 17:51 | geändert: 12.11.2006 18:01

6 Jörg

Bei Abakus ist man jetzt auch schon aufmerksam geworden - in dem dortigen Thread wird zudem berichtet, dass ein Virenscanner beim Aufruf der Proxyseiten die Signatur von EXP/Agent.B im Cache findet

12.11.2006 18:02 | geändert: 12.11.2006 18:07

7 Gustafsson

Mein NAV hat keine Meldung ausgegeben, allerdings blocke ich auch alle Popups.

Na ja, wenn sie es bei Abakus nun endlich auch gemerkt haben, wirds wohl bald die Peitsche geben, wer nicht hören will muß fühlen ;-)

gruß uwe

12.11.2006 18:16

8 mark

Moin
Nebenbei dient sich der junge Mann auch noch als Webhoster an, zudem findet sich ein ganzes Netzwerk von mehr oder weniger MFA-Seiten unter den verlinkenden.
Imho könnte man schon davon ausgehen, dass das Bürschchen weiss was er tut.

Ich hab ihn zumindest auch erst mal gesperrt.

13.11.2006 23:07

9 Jörg

Die Seiten von proxyfree.de sind jetzt komplett aus dem Google Index geflogen. An der robots.txt lag's aber nicht, die ist immer noch nicht vorhanden

17.11.2006 18:09

Beitrag schreiben (als Gast)





[BBCode-Hilfe]