Zur Navigation

Urteil zur Haftung von Forenbeiträgen

1 Jörg

Das Hamburger Landgericht hat entschieden, dass der heise-Verlag auch ohne Kenntnisnahme für Beiträge in seinem Forum haftet, siehe Artikel auf heise:

Urteil: Heise haftet auch ohne Kenntnis für Forenbeiträge

Zitat von Joerg Heidrich
Sollte sich diese Rechtsprechung durchsetzen, führt das dazu, dass jeder Anbieter, der ungefiltert die Möglichkeit zu Kommentaren bietet, unmittelbar für Rechtsverstöße in den Beiträgen haftet und abgemahnt werden kann

Ein Link zum heise-Forum, wie bislang üblich, ist unter diesem Artikel nicht mehr vorhanden.

mfG Jörg

05.12.2005 16:49

3 Jörg

Nun wurden auch Betreiber anderer Foren mit dem Hinweis auf das Urteil des Hamburger Landgerichtes abgemahnt, siehe Artikel auf netzeitung.de:

Forumsbetreiber wegen Beiträgen abgemahnt

01.03.2006 16:02 | geändert: 01.03.2006 16:03

4 YuryR

mal so grundsätzlich.

wenn ich in meinem forum nen beitrag habe wo ich bedenken habe ob das so i.o. ist - kommentarlos löschen?

z.b. ein user postet nen link zu einem download.. (ich weiss aber nicht bei wem das urheberrecht der angebotetenen datei liegt..)
da kann ich doch ärger für bekommen oder?

01.03.2006 16:18

5 Jörg

Von Links direkt auf Dateien würde ich auf jeden Fall Abstand nehmen. Ansonsten könnte man den Link vielleicht noch ändern auf die Seite, wo der Download angeboten wird. Bei bestimmten Dateitypen (Musikdateien) wäre ich aber auch da vorsichtig, wenn nicht ganz klar ist, ob der Download rechtmäßig ist. Genaueres könnte aber wohl auch nur ein Rechtsanwalt sagen :\

Hoffen wir, dass sich das nicht durchsetzt, dass vor Kenntnisnahme abgemahnt wird, sonst werden eines Tages Forenbeiträge erst nach Sichtung durch rechtskundige Moderatoren freigeschaltet :(

01.03.2006 18:43

8 Jörg

Die schriftliche Begründung für das Urteil gegen heise liegt nun vor, siehe Artikel auf heise:

Hamburger Landgericht: Forenbetreiber sind für Beiträge haftbar

Zitat von heise
Der Heise Zeitschriften Verlag wird gegen das Urteil Rechtsmittel einlegen. "Eine Vorabkontrolle von Nutzerbeiträgen würde das Ende der gewachsenen Forenkultur in Deutschland bedeuten", kommentierte Verlagsjustiziar Joerg Heidrich

14.04.2006 15:00

9 C)-(iLL@

Nun ticken sie völlig durch... das habe ich gestern auch gelesen und konnte es kaum glauben - besonders der Teil Internetforen seien "eine besonders gefährliche Einrichtung" kann man wohl nicht ganz ernst nehmen. Was sind dann Blogs? :)

15.04.2006 10:47 | geändert: 15.04.2006 10:49

10 Jörg

Das betrrifft dann wohl auch Blogs, Wikis, Gästebücher.

Da heise Rechtsmittel einlegt hat, ist das Urteil aber noch nicht rechskräftig

Die Urteilsbegründung des LG Hamburg hat heises Prozessgegner Mario Dolzer veröffentlicht:

http://www.hilfe-forum.info/urteilsbegruendung.html

15.04.2006 11:03