Zur Navigation

Was sind "gute" Webverzeichnisse? [2]

11 Jörg

Zitat von Christian
ein Layer auf der Anmeldeseite? Vergiss den Katalog. Hier gehört keine Werbung hin.

Du meinst Layer-Ads? Ja, die würde ich auf keiner Seite gut finden.

Ein wichtiger Punkt: Ich habe sehr restriktive Browsereinstellungen (Opera mt seitenspezifischen Einstellungen bzw. Firefox mit NoScript), so dass ich diese Teile gar nicht erst zu Gesicht bekomme - bei der Prüfung der Kataloge muss ich die Einstellungen entsprechend lockern.

Wer als Katalogbetreiber sein Verzeichnis mit dem grünen Balken vollpflastert, hat den Sinn des Lebens noch nicht begriffen. Also verdient er auch meinen Eintrag nicht.

Verständnisfrage: meinst du damit die Pagerank-Anzeige für die Webseiten die gelistet wurden oder eine Vielzahl von Pagerank-Buttons, die den Pagerank des Katalogs anzeigen? Bei zweiterem geh ich auch wieder rückwärts durch die Tür :)

12.02.2007 21:40

12 Christian

eine Vielzahl von Pagerank-Buttons, die den Pagerank des Katalogs anzeigen
Der Kandidat erhält 100Punkte. Genau das meine ich. Je nach Grafik finde ich ja einen davon noch ganz schick, aber mehrere... Ich brauche im WD nur Ziffern, um den PR anzuzeigen. Genügt vollkommen und, das wichtigste, ist wesentlich übersichtlicher.

Schaut Ihr darauf welches Script benutzt wird? Es gibt da ja einige, die recht weit vorne liegen. Zum Bsp. easy link oder phpld. Ich habe auch schon Personen "getroffen", die nur in bestimmten Scripten Einträge machen.

Gruss
Christian


---- nix Signatur

13.02.2007 07:12

13 Jörg

Schaut Ihr darauf welches Script benutzt wird?

Ich finde es ganz nett, wenn ein Verzeichnis mal nicht von der Stange kommt :)

Was mich bei einem Standard-Script genervt hatte, war, dass es lange Zeit immer ein www. in die URL eingefügt hat und dieses auch nicht mehr geändert werden konnte. Ich weiß jetzt aber nicht den Namen dieser Software. Inzwischen scheint diese Unart aber auch korrigiert - bei den letzten Einträgen in Kataloge, die dieses Script benutzen, konnte ich die www.-lose Variante eintragen

13.02.2007 10:47

14 Gustafsson

Ich achte zum Beispiel auch darauf, ob dynamische URLs, Session-IDs ( z.B: details.php?nid=5&kid=7 ) verwendet werden, oder ob "ModRewrite" genutzt wird.

Gut, Google kann nun auch mit diesen URLs umgehen, aber als "Anhänger der alten Schule" und auch aus praktischen Erwägungen ziehe ich diese Variante vor: www.domain.de/kategorie/unterkategorie/eintrag-firma.html

gruß uwe

13.02.2007 10:57

15 Gustafsson

Zitat von Jörg
Ich finde es ganz nett, wenn ein Verzeichnis mal nicht von der Stange kommt :)

Ja, mit Wordpress zum Beispiel kann man so einiges machen ;-)


gruß uwe

13.02.2007 11:00 | geändert: 13.02.2007 11:00

16 Jörg

Session-IDs ( z.B: details.php?nid=5&kid=7 )

Dein Beispiel zeigt eher IDs, die inhaltsbezogen zu sein scheinen, und von daher auch nicht ganz so problematisch

Eine Session-ID hat oft eher so eine Form:

?sid=1a919aab86e333b08340b6d30cb0debb

... häufig ein hexadecimaler Wert mit einer Länge von 32 Zeichen - kann aber auch andere Formen annehmen, oft mit einem Parameter-Namen sid. Der Nachteil bei Session-IDs ist, dass sie nicht inhalts- sondern sessionbezogen sind und sich die Suchmaschinen so denselben Inhalt jedes mal unter einer anderen URL ziehen (-> Duplicate-Content-Problem)

13.02.2007 11:22 | geändert: 13.02.2007 11:24

17 Gustafsson

Ich meinte damit ( z.B: details.php?nid=5&kid=7 ) ja auch dynamische URLs, Session-IDs hab ich nur drangehangen weil sie mich auch jucken - ist doch auch egal, schön ist beides nicht, weil wir ja das Keyword in der URL nicht vergessen/weglassen wollen.

gruß uwe

13.02.2007 11:39

18 Christian

Was mich bei einem Standard-Script genervt hatte, war, dass es lange Zeit immer ein www. in die URL eingefügt hat und dieses auch nicht mehr geändert werden konnte. Ich weiß jetzt aber nicht den Namen dieser Software. Inzwischen scheint diese Unart aber auch korrigiert - bei den letzten Einträgen in Kataloge, die dieses Script benutzen, konnte ich die www.-lose Variante eintragen

Wurde aus dem gleichen Grund gemacht wie auch sessionsbedingte URLs nicht so beliebt sind: DC. Viele Seitenbetreiber haben die eigene URL gleich zweimal eingetragen. Einmal mit und einmal ohne www.

Gruss
Christian

---- nix Signatur

13.02.2007 11:40

19 Jörg

Zitat von Gustafsson
Ich meinte damit ( z.B: details.php?nid=5&kid=7 ) ja auch dynamische URLs, Session-IDs hab ich nur drangehangen weil sie mich auch jucken - ist doch auch egal, schön ist beides nicht, weil wir ja das Keyword in der URL nicht vergessen/weglassen wollen.

Das Problem mit den Session-IDs ist aber noch etwas gravierender, da diese im größeren Umfang DC schaffen können - von daher sehe ich hier schon einen großen Unterschied zwischen nicht-inhaltsbezogenen Parametern, wie Session-IDs oder Ref-IDs auf der einen Seite und inhaltsbezogenen Parametern, wie in deinem Beispiel, auf der anderen Seite. Wenn ein Webkatalog den Bots URLs mit Session-IDs übergibt, sehe ich das aus SEO-Sicht schon als einen schweren Defekt an, einen solchen Katalog würde ich in jedem Fall links liegen lassen.

Dynamische URLs mit inhaltsbezogenen Parametern wie in deine Beispiel würde ich nicht als ganz so ernsthaftes Problem einstufen, verbesserungswürdig sind sie natürlich schon

13.02.2007 12:47

20 Jörg

Zitat von Christian
Was mich bei einem Standard-Script genervt hatte, war, dass es lange Zeit immer ein www. in die URL eingefügt hat und dieses auch nicht mehr geändert werden konnte. Ich weiß jetzt aber nicht den Namen dieser Software. Inzwischen scheint diese Unart aber auch korrigiert - bei den letzten Einträgen in Kataloge, die dieses Script benutzen, konnte ich die www.-lose Variante eintragen

Wurde aus dem gleichen Grund gemacht wie auch sessionsbedingte URLs nicht so beliebt sind: DC. Viele Seitenbetreiber haben die eigene URL gleich zweimal eingetragen. Einmal mit und einmal ohne www.

Mit solcher einer Maßnahme schafft man unter Umständen aber grade erst Duplicate Content, wenn z.B. ein Webmaster seine Seite example.org anmeldet, die er auch an anderen Stellen als example.org verlinkt hat (und nicht als www.example.org) und der Webkatalog dann stattdessen aber auf www.example.org verlinkt, führt Google wegen dieses Eintrages beide Varianten im Index

13.02.2007 12:53 | geändert: 13.02.2007 12:54