Zur Navigation

DMOZ-Titel und Beschreibung

1 Martin

Hallo allerseits,
ich hoffe, ich schrecke niemand ab, wenn ich in meinem ersten Beitrag gleich eine etwas verzwickte Sache anspreche.

Ich habe eine Astrologie-Website, deren Startseite auf einige Zwei-Wort-Kombis hin optimiert ist und die damit auch auf der 1. oder 2. Seite bei den Serps von Google ist, was allerdings nicht viele Besucher bringt. Die betreffenden Worte kommen u.a. in Titel und Beschreibung vor.

Mit einem DMOZ-Eintrag würde ich nun gerne folgendes erreichen:
-der Erfolg der bisherigen Kombis soll so bleiben
-weitere KWs sollen suma-relevant dazukommen, insbes. ein sehr umkämpftes in Einzahl und Mehrzahl (Horoskope, Horoskop).

Das Problem ist, dass Google eine vorhandene DMOZ-Beschreibung hernimmt (Anzeige und Berücksichtigung beim Ranking), so dass ich dann zwar mit den dortigen KWs (Horoskop/e) Ranking-Vorteile hätte, aber nicht mehr mit den bisherigen (weil deren Vorhandensein in Website-Titel/Beschreibung unberücksichtigt bleibt).

Mit dem Noodp-Meta kann ich das zwar wieder ändern, aber dann habe ich bezüglich des neuen KWs nichts mehr davon.

Sehe ich das soweit richtig und wie kann man diesen Zielkonflikt evtl. lösen?

Die Frage ist, ob Google IMMER BEIDE Titel und Beschreibungen (DMOZ und Website) heranzieht, also gleichzeitig und summativ oder stattdessen JE NACH GESUCHTEM KWs dann NUR DMOZ oder die Webseiten-Titel/Beschreibung (also abhängig davon, ob es in DMOZ oder Website vorkommt). Wäre letzteres der Fall, dann würde die Lösung wohl lauten, den DMOZ-Eintrag nur mit neuen KWs zu versorgen. Dann bestünde eine klare Trennung, bei den schon bestehenden KWs bleibt es wie gehabt und bei den neuen würde NUR der DMOZ-Titel/Beschreibung herangezogen.

Ich hoffe, ich konnte es verständlich ausdrücken. Was nicht ganz einfach ist.

Unterstellen wir bei all dem mal, der Eintrag in DMOZ würde auch genau wie von mir gewünscht erfolgen.

Martin

Grüße

05.11.2006 19:13

2 Gustafsson

Moin,

Dein Name kommt mir bekannt vor... nennt man Dich auch "Martinee" ?
Zitat von Martin
Unterstellen wir bei all dem mal, der Eintrag in DMOZ würde auch genau wie von mir gewünscht erfolgen.
und genau da liegt das Problem, aus gut wissender... Quelle weiß ich das in den Kat`s der Astrologie beim DMOZ die Seiten schon seit Jahren vor sich hinschimmeln weil es keinen Editor gibt.

Ich bezweifle auch das der Editor Deinen gewünschten Keywordvorgaben in der Titelbeschreibung folgt. Er/Sie wird Dich mit Deinem Namen listen, denn die die dort gelistet sind machen alle genau das gleiche wie Du, also wie dann auseinanderhalten. Ich zumindest liste meine Kandidaten (auch ein Bereich in der Esoterik/Wahrsagen) alle so.

Noch ein Tipp: Werde Editor im DMOZ

gruß uwe

05.11.2006 19:47

3 Jörg

Wenn ich dich richtig verstanden habe, bezieht sich diese Frage auch auf das Ranking der Seite?

Die Frage ist, ob Google IMMER BEIDE Titel und Beschreibungen (DMOZ und Website) heranzieht, also gleichzeitig und summativ oder stattdessen JE NACH GESUCHTEM KWs dann NUR DMOZ oder die Webseiten-Titel/Beschreibung (also abhängig davon, ob es in DMOZ oder Website vorkommt).

Für das Ranking verwertet Google einerseits das Vorkommen der Suchbegriffe auf deiner Seite, andererseits Links, die die Suchbegriffe im Linktext enthalten. Im zweiten Fall fungiert der ODP-Titel auch vielfach als Linktext. Dass Google mal den ODP-Titel und mal den Originaltitel als Titel des Suchergebnisses nimmt, ist m.E. aber eine sekundäre Geschichte, die auf das Ranking keinen Einfluss hat.

05.11.2006 23:14

4 Martin (Gast)

Zitat von Gustafsson
Moin,

Dein Name kommt mir bekannt vor... nennt man Dich auch "Martinee" ?
Zitat von Martin
Unterstellen wir bei all dem mal, der Eintrag in DMOZ würde auch genau wie von mir gewünscht erfolgen.
und genau da liegt das Problem, aus gut wissender... Quelle weiß ich das in den Kat`s der Astrologie beim DMOZ die Seiten schon seit Jahren vor sich hinschimmeln weil es keinen Editor gibt.

Ich bezweifle auch das der Editor Deinen gewünschten Keywordvorgaben in der Titelbeschreibung folgt. Er/Sie wird Dich mit Deinem Namen listen, denn die die dort gelistet sind machen alle genau das gleiche wie Du, also wie dann auseinanderhalten. Ich zumindest liste meine Kandidaten (auch ein Bereich in der Esoterik/Wahrsagen) alle so.

Noch ein Tipp: Werde Editor im DMOZ

gruß uwe


Ja fast, Matinee. Ich glaub sogar, du hast mir vor längerer Zeit mal dieses Forum empfohlen.

Ich bin sehr zuversichtlich (...), dass der Titel mit leicht verändertem Domain-Namen eingetragen wird, was ja auch o.k. ist im Sinne von DMOZ: "Astrologie und Horoskope mit Herz".

Soweit ich weiß, wird aber doch auch die Beschreibung von DMOZ herangezogen und fließt in das Ranking mit ein, wenn das Suchwort dort vorkommt. Ihr sprecht beide nur den Titel an ?

Grüße,

Martin

06.11.2006 13:52

5 Gustafsson

Na also, dachte ich mir`s doch ;-)

Martin, am besten Du postest hier mal den Link und lässt Deine Präsenz SEO-technisch durchchecken... könnte eventuell einiges interessantes bei rumkommen.

Da auf Deinen Seiten "title" und "description" vorhanden sind, wird Google die Daten aus dem ODP wohl eher nicht heranziehen (im Sinne von abbilden im Snippet) und verwerten - auch bei versch. Keyword-Kombis nicht. Ich hab es bei mir jedenfalls noch nie erlebt.

Richtig ist was Jörg schon sagte, wenn überhaupt, dann taugt der Eintrag im ODP als Link (mit Keyword im Linktext) und als Überbringer von etwas "Lügen-Balken Grün" Ich kann mir auch nicht vorstellen das Google dem ODP noch die gleiche "Autorität" einräumt, wie das noch vor einigen Jahren der Fall war.

Als Editor versch. Kats im ODP kann ich Dir auch sagen, mit solch` einem Titel u. Beschreibung "Astrologie und Horoskope mit Herz" kämest Du bei mir nicht durch. Denn das ist keine möglichst objektive Beschreibung, sondern rein subjektiv. Entweder übernimmt der Editor die vergeschlagene Beschreibung, oder er verfasst eine eigene indem er die vorgeschl. Site ganz genau in Augenschein nimmt...

"Mit Herz" wird er dann mit Sicherheit nicht schreiben und das sollte auch nicht übernommen werden, denn der Editor weiß nicht ob Du Deine Dienstleistung wirklich mit Herz ausführst, ergo subjektiv und nach den Regeln des ODP nicht erlaubt.

Ändert sich natürlich alles, wenn man selbst Editor der Kat. ist - dann allerdings sollte man aufpassen denn die Metas sind wachsam und es gibt draussen in den Weiten des Web genug die den Editor anschwärzen, wenn der Verdacht der Vorteilsnahme ensteht...

gruß uwe

06.11.2006 14:24

6 Jörg

Soweit ich weiß, wird aber doch auch die Beschreibung von DMOZ herangezogen und fließt in das Ranking mit ein, wenn das Suchwort dort vorkommt.

Das kann ich nicht bestätigen. Ich habe mal eine Seite mit veralteter Dmoz-Beschreibung gecheckt. Bei einer Suche mit zwei der Keywords aus dieser Beschreibung findet sich die Seite nicht unter den ersten 1000 Suchergebnissen wieder

06.11.2006 14:30

7 Martin

Zitat von Jörg
Wenn ich dich richtig verstanden habe, bezieht sich diese Frage auch auf das Ranking der Seite?

Die Frage ist, ob Google IMMER BEIDE Titel und Beschreibungen (DMOZ und Website) heranzieht, also gleichzeitig und summativ oder stattdessen JE NACH GESUCHTEM KWs dann NUR DMOZ oder die Webseiten-Titel/Beschreibung (also abhängig davon, ob es in DMOZ oder Website vorkommt).

Für das Ranking verwertet Google einerseits das Vorkommen der Suchbegriffe auf deiner Seite, andererseits Links, die die Suchbegriffe im Linktext enthalten. Im zweiten Fall fungiert der ODP-Titel auch vielfach als Linktext. Dass Google mal den ODP-Titel und mal den Originaltitel als Titel des Suchergebnisses nimmt, ist m.E. aber eine sekundäre Geschichte, die auf das Ranking keinen Einfluss hat.

Ja, es geht mir primär um das Ranking.

Konkretes Beispiel:
Jemand sucht mit einer der angesprochenen Zweiwort-Kombis, für die meine Startseite bereits gut rankt und die unter anderem in Titel und Beschreibung der Startseite vorkommen.

Fall 1: Eintrag in DMOZ. Die beiden Worte kommen in Titel und Beschreibung von DMOZ vor.

Möglichkeit 1:
Ist das Ranking jetzt noch besser als vorher, weil G berücksichtigt, dass die Kombi in Titel/Beschreibung von Website und DMOZ vorkommt, also beide Titel/Beschr. gleichzeitig berücksichtigt? Also so ähnlich, als ob DMOZ- und Website-Titel/Beschr. zu einer (großen) Beschreibung bzw. Titel verschmelzen würden, quasi zu einer größeren Einheit. Na ja, und dann tauchen die beiden Wörter eben entsprechend häufiger auf (plus DMOZ-Bonus), daher noch beeseres Ranking.

Möglichkeit 2:
Oder sucht sich G jetzt nur eine von beiden Quellen aus (welche?), z.B. den DMOZ-Eintrag und berücksichtigt beim Ranking auch nur den Titel und Beschreibung dort. So als ob Titel und Beschr. der Website gar nicht existieren würden. Dann wäre das Ranking vermutlich in etwa das Gleiche wie vorher, weil es jetzt mit Website-Beschr./Titel auch schon sehr gut ist, denn die Kombi kommt dort ja ebenfalls bereits vor. Ob nun DMOZ oder Website, in beiden kommt die Kombi vor und das wird dann wohl keinen großen Unterschied machen, ob das eine oder andere rankingtechnisch herangezogen wird.


Fall 2: Eintrag in DMOZ. Die beiden Worte kommen in Titel und Beschreibung von DMOZ NICHT vor.

Möglichkeit 1:
Zieht G jetzt wie bei Fall1/Möglichkeit1 wieder beide Titel/Beschr. heran ("größere Einheit")? Wenn ja, dann würde das Ranking vermutlich bestenfalls gleich bleiben.

Möglichkeit 2:
Oder sucht sich G wie bei Fall1/Möglichkeit2 entweder DMOZ- oder Website-Titel/Beschr. aus und berücksichtigt beim Ranking nur eines von beiden? Im Falle der Website bliebe das Ranking wie bisher, im Falle von DMOZ würde sich das Ranking verschlechtern, weil die Kombi dort ja nicht vorkommt.

Letztendlich geht es bei diesem Beispiel mit einer Zweiwort-Kombi als Suchwort, die schon jetzt gut rankt, um die Frage, ob der DMOZ-Eintrag diese Kombi enthalten kann, soll oder nicht darf.

Grüße,

Martin


Grüße

06.11.2006 14:56

8 Martin

Die Website hat www.astrologie-mit-herz.de
Der Titel würde also weitgehend dem Domain-Namen entsprechen und das ist - neben der Variante mit dem Namen des Webmasters (Firmennamen) - doch eine gängige Möglichkeit, den Titel zur Identifizierung zu benützen!? Viele Astro-Websites sind so eingetragen.

Ich möchte nichts haben, was definitiv nicht in Ordnung ist.
Das "Herz" ist aber in meinem Falle keine Vokabel zur subj. Bewertung, sondern Teil des Domainnamens.

Martin


Zitat von Gustafsson
Na also, dachte ich mir`s doch ;-)

Martin, am besten Du postest hier mal den Link und lässt Deine Präsenz SEO-technisch durchchecken... könnte eventuell einiges interessantes bei rumkommen.

Da auf Deinen Seiten "title" und "description" vorhanden sind, wird Google die Daten aus dem ODP wohl eher nicht heranziehen (im Sinne von abbilden im Snippet) und verwerten - auch bei versch. Keyword-Kombis nicht. Ich hab es bei mir jedenfalls noch nie erlebt.

Richtig ist was Jörg schon sagte, wenn überhaupt, dann taugt der Eintrag im ODP als Link (mit Keyword im Linktext) und als Überbringer von etwas "Lügen-Balken Grün" Ich kann mir auch nicht vorstellen das Google dem ODP noch die gleiche "Autorität" einräumt, wie das noch vor einigen Jahren der Fall war.

Als Editor versch. Kats im ODP kann ich Dir auch sagen, mit solch` einem Titel u. Beschreibung "Astrologie und Horoskope mit Herz" kämest Du bei mir nicht durch. Denn das ist keine möglichst objektive Beschreibung, sondern rein subjektiv. Entweder übernimmt der Editor die vergeschlagene Beschreibung, oder er verfasst eine eigene indem er die vorgeschl. Site ganz genau in Augenschein nimmt...

"Mit Herz" wird er dann mit Sicherheit nicht schreiben und das sollte auch nicht übernommen werden, denn der Editor weiß nicht ob Du Deine Dienstleistung wirklich mit Herz ausführst, ergo subjektiv und nach den Regeln des ODP nicht erlaubt.

Ändert sich natürlich alles, wenn man selbst Editor der Kat. ist - dann allerdings sollte man aufpassen denn die Metas sind wachsam und es gibt draussen in den Weiten des Web genug die den Editor anschwärzen, wenn der Verdacht der Vorteilsnahme ensteht...

gruß uwe



Grüße

06.11.2006 15:07

9 Martin

Seit diesem Sommer scheint sich in der Verwendung des DMOZ-Eintrages etwas geändert zu haben. So war es in versch. Foren zu lesen. Der Eintrag scheint jetzt - zumindest bei der Anzeige - konsequenter herangezogen zu werden, wenn das Suchwort in Titel (oder Beschreibung?) vorkommt. Auswirkung auf Ranking?

Kurz darauf kam dann das Noodp-Meta...

Martin

Grüße

06.11.2006 15:13

10 Jörg

Der Eintrag scheint jetzt - zumindest bei der Anzeige - konsequenter herangezogen zu werden, wenn das Suchwort in Titel (oder Beschreibung?) vorkommt. Auswirkung auf Ranking?

Meiner Meinung nach nein. Die ODP-Beschreibung hat keinen (oder nur sehr geringen) Einfluss auf das Ranking, wie ich bei einer meiner Seiten feststellen konnte (siehe Beitrag 6). Und ich denke auch nicht, dass der Dmoz-Title mehr Einfluss hat auf das Ranking als andere Backlinks oder im Vergleich zu früheren Zeiten. Die Gestaltung der Suchergebnisseiten und das Ranking laufen bei Google auf voneimnander unabhängigen Ebenen ab - aus der Verwendung der Description als Snippet lässt sich nicht auf ein verändertes Ranking schließen

Zu Beitrag 7:

Google gewichtet für das Ranking einer Webseite zu einem oder mehreren Suchbegriffen das Vorkommen der beiden Wörter auf der Seite selbst und deren Vorkommen in den Linktexten anderer Seiten, die auf diese Seite verweisen. Einen speziellen Dmoz-Bonus gibt es m.E. nach nicht - ich kenne jedenfalls keine Stelle, an der so etwas schlüssig belegt wurde

06.11.2006 16:29 | geändert: 06.11.2006 16:30