Zur Navigation

Google will mit den Webmastern zusammenarbeiten [2]

11 Jörg

Hallo Armin,

es muss noch weitere Kriterien geben, sonst würde es soviele Betroffene geben, dass es einen riesen Aufschrei geben würde, den auch Google nicht überhören könnte. Welche Kriterien das sein mögen, da kann man natürlich leider nur spekulieren. Google wird damit wohl auch kaum mit rausrücken, denn damit würden sie auch den Spammern Anhaltspunkte liefern, wie sie der Spamentdeckung entgehen können

Aber wie gesagt: Irgendwie geht es nur mir bzw. meinen Seiten so...

Mal schauen, vielleicht melden sich hier auf das Stichwort "display:none" auch noch weitere Betroffene..

Und google mal fragen? Da kann man auch direkt mit sich selber sprechen.

Naja, viwelleicht wäre es ein Versuch wert - aber es ist wohl nicht auszuschließen, dass man mit Standardantworten abgespeist wird

08.06.2006 14:22

12 Armin (Gast)

es muss noch weitere Kriterien geben, sonst würde es soviele Betroffene geben, dass es einen riesen Aufschrei geben würde
Ja, eben! :-/ Bloß welche? Das display:none nicht mehr indiziert wird könnte ich noch nachvollziehen, das wäre auch logisch und verständlich, aber deswegen die Seite temporär sperren?

Z.B.:
http://www.webdesign-in.de/mts/google-bestraft-display-none-visibility-hidden/

Nun, ich bin davon im Moment betroffen, nur eben mit Sperrung statt Irgnoranz. Wobei es sich ja schon wieder beruhigt hat, bis auf eine sind alle Seiten wieder im Index (da wird übrigens ein neuer Index aufgebaut, auch ganz nett wenn zu viel alter Gammel noch im index schlummert ;)
Wie sich das mit dem PR verhält kann ich logischerweise noch nicht sagen.

08.06.2006 14:58

13 Jörg

Ja, eine Nicht-Indizierug würde auch vollkommen ausreichen.

08.06.2006 15:04

14 Mario

@Armin

ich würde mal versuchen, in einem passenden Thread mit Matt Cutts (MC) auf http://www.mattcutts.com/blog/ in Verbindung zu treten. Vielleicht hast Du Glück und er antwortet Dir. Bloss im Moment ist er im Urlaub und wenn er zurückkommt hat er wohl viel Arbeit. Oder aber auf WMW Dein Erlebnis schildern, dort finden sich bestimmt noch andere die Ähnliches erlebt haben.

Diesen Link hier habe ich eingangs des Threads schon gepostet notifying-webmasters-of-penalties


Mario

08.06.2006 16:36 | geändert: 08.06.2006 16:41

15 Armin (Gast)

Danke für Deine Hilfe Mario, aber im Prinzip ist ja alles gesagt bzw. google hat es in der Mail schwarz auf weiß geschrieben warum die Seite aus dem index fliegt:
Folgende Techniken haben wir in Ihrem Falle auf Ihren Seiten entdeckt:* folgender verborgener Text ...
Und dann eben exakt die div container mit display:none oder eben den tr mit display:none. Und das zog sich so durch alle Mails.

Also muss ja im Prinzip gar nicht gemutmaßt werden das noch mehr zum Ausschluß nötig ist, google hat mir ja quasi genau gesagt warum.

Ich habe die Sachen rausgenommen, bzw. mehrere einzelne Seiten erstellt, Google um Wiederaufnahme gebeten und bis auf eine Seite sind sie wieder drin.

Mein Fazit: display:none mag google nicht mehr. Der Content wird nicht mehr nicht indiziert sondern die ganze Seite gleich gesperrt, wenn auf wirklich keiner bösen Seite eine Unterseite ist dessen Content zu 80% (geschätzt) wie oben beschrieben erstmal versteckt - aber aufrufbar - ist.

Also:
google indiziert die seite
google findet "bösen code"
google schreibt das ist böse
google löscht die seite aus dem index
das böse wird "entschäft" ("verumständlicht"!)
Wiederaufnahme wird erbeten
google schaut sich die seite an
seite ist exakt so wie vorher, nur das bemängelte ist geändert
google führt die seite wieder im index

Da stellt sich mir also nicht die Frage nach dem warum wurde die gelöscht, sondern warum passiert dsa im Moment sonst niemandem? Whatever, ich weiß ja jetzt wie ich dem vorbeuge.

Mich ärgert das nur maßlos, da ein direkter Konkurrent eines Kunden aus der selben Stadt mit einer technisch wie optisch schlechten Seite und schlechterem Angebot höher in google steht, weil er gut 200 optimierte Brückenseiten hat. Das ist offensichtlich, da passiert aber nichts. Und wegen einer fehlerhaften Berechnung/Indizierung/maschinelle Mutmaßung (wie immer man das nennen will) packt google bei meinen Kunden die Streitaxt aus!

Es kommt für die Nerven echt günstiger man macht eine Seite, packt da 1000 Bückenseiten drauf und fertig. Wenn die Domain dann mal ganz weg ist, egal! Die jeweils ~10€ pro Jahr für eine neue Domain, sind mit dem mehr an Besuchern locker bezahlt.

Echt, das ist weit hergeholt, aber das erinnert mich irgendwie an den Kopierschutz der nur den ehrlichen Kunden dängelt...

08.06.2006 17:08

16 Mario

Nein, webmaster@ ist für keine der Domains irgendwo auf der Homepage zu finden, auch das support@domain ist nirgendwo, das ist wohl fest bestimmt. Wer keine Webmaster Adresse hat wird wohl schlicht die Mail nicht bekommen! Die Tatsache das webmaster@ aufgrund von Spam ja auch nicht mehr so allzu häufig ist, macht die Sache denke ich nicht unbedingt einfacher ;)

und im G-Konto, worüber sitemaps läuft war weder die webmaster@ noch die support@ die Loginadresse? Ich möchte lediglich wissen, ob man sich eine der beiden Spam-Adressen unbedingt anlegen muss. Die existieren bei mir schon lange nicht mehr, aber dann werde ich wohl auch in den sauren Apfel beissen müssen und sie wieder anlegen. Falls dann eine Meldung von G kommt, weiss man immerhin schon mal was man ändern muss, was natürlich viel Zeit und zusätzlichen Ärger spart.

Mein Hinweis auf MC war eigentlich eher gedacht um zu fragen, warum G solche Sachen nicht mag und ob Du nun für die Kunden oder die Maschinen coden sollst. Also den Erstaunten spielen um etwas mehr zu erfahren.

Mario

08.06.2006 18:45

17 Armin (Gast)

Nein, das kannst Du komplett auschließen, auch die Loginadresse war eine andere (nichtmal der Domainname), webmaster Adressen existieren seit gut 6 Jahren nicht mehr und bei 2 Domains bin ich mir sicher das sie nie da waren, weil ich die Domains gekauft, angelegt und verwaltet habe.

Mein Hinweis auf MC war eigentlich eher gedacht um zu fragen, warum G solche Sachen nicht mag und ob Du nun für die Kunden oder die Maschinen coden sollst. Also den Erstaunten spielen um etwas mehr zu erfahren.
Ja, das macht Sinn!

08.06.2006 19:32

18 Mario

@Armin

das verstehe ich nun doch nicht ganz. Du wurdest doch von Google über webmaster@deinedomain.xy angeschrieben, so hab' ich das verstanden. Oder worüber denn?

Mario

08.06.2006 20:14

19 Armin (Gast)

Das war vielleicht mißverständlich! Klar wurde ich über webmaster@domain.xy angeschrieben (bzw. genau genommen ja nicht ich persönlich), die E-Mail Adresse war als solche aber nie angelegt, bekommen haben die meine Kunden über catchall.
Nur da ich die nie angelegt habe, habe ich die auch nie auf einer Page oder sonstwo erwähnt.

08.06.2006 21:18

20 Mario

catchall schalte ich sicher nicht ein, dann lieber nur eine definierte Spamadresse mit "Google" in whitelist und Schluss. Habe mal auf allen Domains die webmaster@ eingerichtet, nur für Freund Google.

Mario

08.06.2006 21:58