Zur Navigation

Ranking-Check-Tool

1 Gustafsson

Der autom. Durchlauf hat 178 KWs gecheckt und keine nennenswerten Veränderungen festgestellt.
du hast dafür einen automatisierten prozess? könnte darüber mehr erfahren?

gruß uwe

23.04.2006 10:55

2 Mario

Es gibt nur ein Original: AWR
http://www.advancedwebranking.com/

absolutes Hammer-Tool, ich arbeite eng mit den Jungs in Rumänien zusammen mit einer General-Lizenz. Einmalig, präzise, das einzige Progi wo die eingestellten urls der Sumas auch stimmig sind und die Resultate an jedem Punkt auf dieser Welt mit den in den Ländern erhaltenen Serps übereinstimmen.

Zudem sind zusätzlich alle Google-DC's drauf, dort sieht man genau wenn was läuft. Ein weiterer Riesenvorteil: Scheduler startet die Scans im Hintergrund, gesamthaft oder projektweise. Morgens um 10 Uhr hab ich alle Serps meiner Domains fix- und fertig vorliegen. Per Filter kann man dann in Sekunden sehen, was sich gegenüber jedem beliebigen Vortag (database)verändert hat. Wer Grafiken liebt, hat auch solche zur Verfügung :)
Arbeitete früher auch mit IBP, aber da ist AWR zwei Generationen weiter.

UWE Du kannst es 30 Tage gratis testen.

Greetings to Philip und Robert, sollten sie hier mitlesen ;)

Mario

23.04.2006 11:22 | geändert: 23.04.2006 13:29

3 Jörg

Die Beiträge habe ich mal in einen eignen Thread verschoben

23.04.2006 11:29 | geändert: 23.04.2006 11:34

4 Mario

ganz vergessen zu erwähnen: natürlich alles auch in Deutsch ;)

Mario

23.04.2006 11:40

5 Gustafsson

na das liest sich doch ganz nett ;-), aber ist das denn nicht unerwünscht von google, solche automatisierten abfragen? wenn ja, würde es dann nicht zwangsläufig zu reaktionen bei google führen (für die abgefragten domains)

gruß uwe

23.04.2006 12:25

6 Mario

Hallo Uwe

1. Du kannst eine human-Simulation einstellen, dann legt das System immer wieder Pausen ein, verhält sich so als würde der UWE von Hand abfragen ;) Kannst du übrigens wärend dem Prozess schön beobachten.

2. Du kannst eine Proxy dazwischen schalten

3. mit dynamischen IPs müsste Google ja ganze Bereiche sperren. Ich resete immer mal den Router und hole mir damit eine neue IP



Mario

23.04.2006 13:20 | geändert: 23.04.2006 13:24

7 Jörg

Eine Zuordnung der IP könnte theoretisch auch über den AdSense-Account erfolgen, wenn man sich dort einloggt und unter derselben IP die Abfragen machen lässt

23.04.2006 13:41

8 Mario

ich habe die Aktie nicht das Derivat :)). Derivate weisen zwar meist grosse "Leverages" auf, verfallen aber nach einer bestimmten Zeit. So ähnlich ist es mit Adsense.

nee, mit Adsense habe ich nichts am Hut, das ist nur was für Webmaster die davon leben müssen, wollen oder können. Das sind die Werbeträger ihrer eigenen Flugplätter, eine Erscheinung der Neuzeit ;)

Mario

23.04.2006 13:50 | geändert: 23.04.2006 13:58

9 Jörg

Das war nur ein Beipiel ;) - für Adwords, Google Analytics oder Google Sitemaps gilt natürlich das gleiche

23.04.2006 14:00

10 Mario

was sollen die denn machen, wenn ständig die dyn. IP wechselt und solange ich mich nicht in Adwords oder Sitmaps einlogge, kennen die doch meine IP nicht. Und wenn sie mal eine IP sperren sollten, was noch nie wissentlich der Fall war, hat mein Provider noch ein paar Millionen mehr davon ;)

Nee Jörg, da kam früher bei IBP mal hie und da eine Meldung, wegen "weissichnichtmehrwas" und 1 Minute später war alles wieder freigeschaltet. Mit AWR habe ich das noch nie erlebt, vielleicht wegen besserer human-Simulation. Da bin ich mir sicher, dass da nichts anbrennen kann, es sei denn die Suma machen das WWW dicht.

Mario

23.04.2006 14:11